Ein Knaller beim FC Ingolstadt


 
Der FCI verstärkt kurz vor Ende der Transferperiode noch einmal seinen Kader: Marco Knaller wechselt vom SV Sandhausen an die Donau und unterschreibt einen Vertrag bis Ende Juni 2019. 

(ir) Der FCI kann einen weiteren Neuzugang präsentieren. Die Donaustädter verpflichteten Marco Knaller. Der Torhüter, der bisher beim Ligakonkurrenten SV Sandhausen unter Vertrag stand, wird die Rückennummer 16 tragen.

FCI-Sportdirektor Angelo Vier zeigt sich erfreut über den Transfer: „Marco Knaller hat in den vergangenen Jahren in der 2. Bundesliga bewiesen, dass er ein starker und verlässlicher Rückhalt für seine Mannschaft ist. Wir sind sehr froh, somit einen hervorragenden Torwart und absoluten Teamplayer in unseren Reihen begrüßen zu dürfen, der sich stets in den Dienst der Mannschaft stellt.“

Anzeige


Marco Knaller kam über die Vereine Admira Wacker FC Lustenau zum 1. FC Kaiserslautern, mit denen er in der Saison 2009/2010 Zweitligameister wurde. Seit 2013 stand der 1,92 m große Österreicher, der aus Villach stammt, beim SV Sandhausen unter Vertrag.

„Der FC Ingolstadt 04 ist ein ambitionierter Verein, der sich kontinuierlich entwickeln möchte. Ich kann mich zu 100 Prozent mit der Philosophie der Schanzer identifizieren und freue mich auf meine Zeit beim FCI“, so Marco Knaller zu seinem Wechsel nach Oberbayern.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.







Zum Seitenanfang