Die Ingolstädter Panther verstärken ihren Kader mit dem österreichischen Nationalspieler Brian Lebler. Der 26-jährige Stürmer wechselt vom EHC Black Wings Linz an die Donau. Lebler zog eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, die ihm einen Wechsel ins Ausland ermöglicht.

„Brian hat in Österreich von sich Reden gemacht“, sagt ERC-Sportdirektor Jiri Ehrenberger, der den umworbenen Lebler vom ERC und der Deutschen Eishockey Liga (DEL) überzeugte. „Wir haben einen torgefährlichen Stürmer mit sehr gutem Schuss verpflichtet.“ Die abgelaufene Saison schloss Lebler als Toptorjäger und Wertvollster Spieler der österreichisch-internationalen EBEL ab.

ERC-Cheftrainer Manny Viveiros kennt den 1,91 Meter großen Spieler von der österreichischen Nationalmannschaft, die er bis Sommer 2014 coachte. Zusammen nahmen sie an den Olympischen Spielen 2014 in Sotschi teil. Viveiros sprach sich nachdrücklich für eine Verpflichtung des Angreifers aus.

„Unser Ansatz bei der Zusammenstellung unseres Teams war es, im Sturm größer und stärker zu werden. Ich denke, das ist uns gut gelungen.“ Der ERC Ingolstadt hat mit dem Zugang Brian Leblers die Kaderplanungen für den Sturm abgeschlossen.

Brian Leblers bisherige Karriere:
Geboren am 16. Juli 1988 in Klagenfurt (AUT)
2006 – 2010 University of Michigan
2010 – 2011 Syracuse Crunch (AHL) & Elmira Jackals (ECHL)
2011 – 2015 EHC Black Wings Linz (EBEL)
Vorige Saison: 66 Spiele, 41 Tore und 25 Vorlagen

Bisherige Erfolge:
2012 Österreichischer Meister
2014/15 Toptorjäger der EBEL
2014/15 Wertvollster Spieler der EBEL

Der vorläufige Kader des ERC Ingolstadt für die Saison 2015/16
Tor: Timo Pielmeier, Marco Eisenhut
Verteidigung: Dustin Friesen, Patrick Köppchen, Benedikt Kohl, Stephan Kronthaler, Brian Salcido, Benedikt Schopper, Simon Schütz, Fabio Wagner
Angriff: Alexander Barta, Björn Barta, Brandon Buck, Martin Davidek, David Elsner, Thomas Greilinger, Danny Irmen, Tomas Kubalik, John Laliberte, Brian Lebler, Thomas Pielmeier, Jared Ross, Marc Schmidpeter, Petr Taticek

 


 

Logo ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt trennt sich von fünf Spielern. Die Verteidiger Aaron Brocklehurst und Alexandre Picard werden in der kommenden Saison nicht mehr für die Panther auflaufen. Auch die Stürmer Jean-Francois Boucher, Brendan Brooks und Ryan MacMurchy treten in der kommenden Saison nicht mehr für den ERCI an. Der Club bedankt sich bei allen für ihren Einsatz in der abgelaufenen Saison, der zur Vizemeisterschaft führte, und bei Boucher für insgesamt vier gemeinsame Jahre. Zu Meisterpanther Boucher steht ein Dankesvideo unter http://erc-ingolstadt.de/news/panther-tv bereit.

Für die weitere Laufbahn des Quintetts wünscht der ERCI alles Gute.

Die Bilanzen im Panther-Trikot (DEL-Spiele)
Boucher (im Team 2008/09 und 2012-2015): 204 Spiele, 19 Tore und 21 Vorlagen, -9
Brocklehurst (im Team 2014/15): 64 Spiele, 8 Tore und 17 Vorlagen, -2
Brooks (im Team 2014/15): 24 Spiele, 4 Tore und 12 Vorlagen, +4
MacMurchy (im Team 2014/15): 51 Spiele, 23 Tore und 35 Vorlagen, +24
Picard (im Team 2014/15): 47 Spiele, 3 Tore und 19 Vorlagen, +7

 

 


 

 

 

Logo ERC Ingolstadt

Der ERC Ingolstadt hat Danny Irmen verpflichtet. Der US-Amerikaner kommt von Hockey Thurgau (Schweiz). ERC-Sportdirektor Jiri Ehrenberger sagt über den Neuzugang: „Wir haben einen schnellen Stürmer im besten Eishockeyalter bekommen.“ Der 30-jährige Irmen (183cm, 86kg) ist für den Flügel eingeplant. „Auf dieser Position hatten wir Bedarf“, meint Ehrenberger mit Blick auf die Kaderplanung. Der Sportdirektor hatte Irmen schon länger im Blick. Als Thurgau dessen Freigabe aus laufendem Vertrag zustimmte, waren sich der Stürmer und der ERCI schnell einig. Ehrenberger: „Es war für mich auch wichtig, dass Danny sofort zu uns wollte.“ Irmen hat in seiner Europa-Karriere (Italien, Österreich, Schweizer NLB) bisher stets über 30 Punkte pro Saison und im Schnitt rund einen Zähler pro Spiel erzielt. „Er arbeitet aber auch für die Mannschaft und versteht sich auch auf die Defensive“, sagt Ehrenberger. „Mit Danny haben wir einen guten Mann verpflichtet.“ Danny Irmen wird im Panther-Trikot mit der Nummer 19 auflaufen.

Danny Irmens bisherige Karriere
Geboren: 06.09.1984 in Fargo (USA)
2003 – 2006 University of Minnesota (NCAA)
2006 – 2010 Houston Aeros (AHL) und Minnesota Wild (NHL)
2010 – 2011 HC Bozen (Italien)
2011 – 2013 Black Wings Linz (EBEL)
2013 – 2015 Thurgau (NLB) und Lugano (NLA)
Vorige Saison 10 Tore und 21 Vorlagen in 37 Spielen

Danny Irmens bisherige Erfolge
2003 Gewinner der höchsten US-Nachwuchsliga USHL
2003 Wertvollster Spieler der USHL-Playoffs
2012 Österreichischer Meister

Der vorläufige Kader des ERC Ingolstadt für die Saison 2015/16
Tor: Timo Pielmeier, Marco Eisenhut
Verteidigung: Dustin Friesen, Patrick Köppchen, Benedikt Kohl, Stephan Kronthaler, Brian Salcido, Benedikt Schopper, Simon Schütz, Fabio Wagner
Angriff: Alexander Barta, Björn Barta, Brandon Buck, Martin Davidek, David Elsner, Thomas Greilinger, Danny Irmen, Tomas Kubalik, John Laliberte, Thomas Pielmeier, Jared Ross, Marc Schmidpeter, Petr Taticek

 

 

Mit einem 1:1 trennten sich die Mannschaften von Ingolstadt und Kaiserlautern. Das Pfälzer Stadion war bis auf den letzten Platz ausverkauft, ging es doch darum, dass die Roten Teufeln ebenfalls ins in die oberste Liga aufsteigen wollten. Doch das 1:1 reichte den Gastgebern nicht aus und so steigt neben Ingolstadt auch Darmstadt ins Oberhaus auf. In die Relegation dürfen nun der Hamburger SV und der KSC.

 

 


 

Zum Seitenanfang