Erste Hilfe-Kurs in den Sommerferien


 
Das BRK Eichstätt bietet am 25. August einen Erste-Hilfe-Kurs an.

(ir) Viele Notfälle passieren in der Arbeit oder in der Freizeit. Darum ist es notwendig, dass möglichst viele Menschen in Erster Hilfe ausgebildet werden. Da sich Verletzte in Notsituationen oft selbst nicht helfen können und auch selbst nicht in der Lage sind, Hilfe herbeizuholen, ist deren Leben und Gesundheit ohne das sofortige Eingreifen von Ersthelfern in Gefahr. Die richtige Erste Hilfe kann Leben retten. Das BRK schult nicht nur theoretisch in Erster Hilfe sondern bietet auch viel Zeit und Raum in praktischer Schulung und Übung.

Anzeige


Der Kurs ist für betriebliche Ersthelfer, Fachübungsleiter, Voraussetzung für medizinische Ausbildungen, Führerscheinanwärter aller Klassen, sowie sonstige Interessierte. Eventuell werden die Kosten von 35 Euro von der Berufsgenossenschaft übernommen.

Der Erste Hilfe-Kurs findet beim BRK Eichstätt in der Grabmannstraße 2 statt. Eine Anmeldung kann per Telefon unter der Rufnummer (0 84 21) 97 57-0 oder per E-Mail an kehr@kveichstaett.brk.de erfolgen.







Angehende Floristinnen haben Prüfung abgelegt


 
41 Prüflinge aus ganz Oberbayern bei haben IHK-Abschlussprüfung in München absolviert.  

(ir) Zwei angehende Floristinnen von Betrieben aus dem Landkreis Eichstätt haben am 19. Juli ihre praktische Abschlussprüfung vor der IHK für München und Oberbayern erfolgreich absolviert: Monica Gallenberger von Blumen Löw in Beilngries und Nadine Mosauer von Blumen Schwarz in Großmehring. Insgesamt 41 angehende Floristen aus ganz Oberbayern traten zum Sommer-Prüfungstermin bei der IHK München an und schlossen damit ihre dreijährige Berufsausbildung ab. Alle Kandidaten bestanden ihre Abschlussprüfung erfolgreich. Am Prüfungstag erstellte jeder Prüfling einen gebundenen Strauß, ein Gesteck, ein bepflanztes Gefäß sowie nach Wahl einen Hochzeits-, Tisch-, Raum- oder Trauerschmuck. Die IHK-Abschlussprüfung fand im Neuen Blumengroßmarkt in München statt.

Anzeige


Bundesweit kämpft der Berufsstand mit deutlich zurückgehenden Ausbildungszahlen. 2006 begannen insgesamt 2.520 Azubis eine Floristenlehre. 2016 waren es nur noch 1.084. In Oberbayern ist die Lage ähnlich: 2016 entschieden sich hier 54 junge Leute für diesen Ausbildungsberuf, vor zehn Jahren waren es 89. Aktuell gibt es in Oberbayern exakt 100 Blumenläden und Gärtnereien, die insgesamt 154 Floristen ausbilden. Im Landkreis Eichstätt bilden derzeit fünf Ausbildungsbetriebe insgesamt sechs Azubis aus.

Das Foto zeigt die angehenden Floristinnen Monica Gallenberger (links im Bild) und Nadine Mosauer nach ihrer praktischen Abschlussprüfung am 19. Juli 2017 im Neuen Blumengroßmarkt München. Glückwünsche zur guten Prüfungsleistung überbrachte Christian Hauser, Vorsitzender des Prüfungsausschusses der IHK für München und Oberbayern und Inhaber von Blumen Hauser in Oberaudorf im Landkreis Rosenheim.







Landratsamt mit seinen Dienststellen geschlossen


 
Das Eichstätter Landratsamt mit seinen Dienststellen ist kommende Woche an einem Nachmittag geschlossen.

(ir) Das Landratsamt in Eichstätt und die Betreuungsstelle, Gesundheits- und Veterinärverwaltung in der Grabmannstraße, sowie die Fachbereiche Ausländerwesen und Asylwesen in der Weißenburger Straße in Eichstätt, wie auch die Dienststelle in Ingolstadt sind am kommenden Dienstag, 25. Juli 2017 ab 12:00 Uhr wegen einer Dienststellen übergreifenden Veranstaltung für den Parteiverkehr geschlossen.







Open-Air-Kino in Eichstätt


 
Im Garten des Bischöflichen Ordinariats in Eichstätt werden heuer drei Filme gezeigt.

(ir) Drei Komödien werden beim diesjährigen Open-Air-Kino im Garten der ehemaligen Dompropstei, am Sitz des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt, gezeigt. Den Auftakt macht am Donnerstag, 20. Juli, „Der wunderbare Garten der Bella Brown“ von Simon Aboud, eine romantische Komödie aus Großbritannien. Die junge Bella arbeitet in einer Bibliothek, wohnt einsam in einem kleinen Häuschen, wäre gerne Autorin und hat wegen ihres verkommenen Gartens ständig Ärger mit ihrem Nachbarn. Doch zwei Männer, die in ihr Leben treten, zeigen ihr, dass menschliche Nähe durchaus beglückend sein kann.

{
Anzeige


„Mein Blind Date mit dem Leben“, eine Tragikomödie von Marc Rothemund, steht am Freitag, 21. Juli, auf dem Programm. Ein nahezu blinder Abiturient will im „Bayerischen Hof“ in München eine Ausbildung zum Hotelfachmann machen, um später ein eigenes Restaurant zu leiten. Ohne seine Behinderung offenzulegen, erhält er den Job und meistert mit Hilfe eines Kollegen alle Hürden, bis er sich verliebt. Der Film wird mit Untertiteln für Hörgeschädigte gezeigt.

Am Samstag, 22. Juli, wird der Film „Zum Verwechseln ähnlich“ von Lucien Jean-Baptiste vorgeführt. Die französische Komödie handelt von einer ganz ungewöhnlichen Patchworkfamilie. Ein junges schwarzes Paar adoptiert ein weißes Baby – und die aus Afrika stammende Verwandtschaft ist empört.

Anzeige


Bei schönem Wetter werden die Filme im Garten des Bischöflichen Ordinariats, der ehemaligen Dompropstei in der Luitpoldstraße 2 gezeigt. Bei schlechtem Wetter im Filmstudio am Eichstätter Residenzplatz 17. Wetterinfos gibt es an den Filmabenden jeweils ab 18:30 Uhr unter www.kino-eichstaett.de. Filmstart ist mit Einbruch der Dunkelheit nach 21.30 Uhr. Einlass bereits ab 20:45 Uhr.

Der Eintritt kostet 8,50 Euro, ermäßigt 8 Euro. Das Open-Air-Kino wird vom Filmstudio im Alten Stadttheater Eichstätt und der Medienzentrale der Diözese Eichstätt veranstaltet. Kooperationspartner sind die Behindertenpastoral und die Seniorenpastoral der Diözese Eichstätt, der Katholische Deutsche Frauenbund – Diözesanverband Eichstätt, das Bayerische Rote Kreuz Kreisverband Eichstätt sowie die Offene Behindertenarbeit der Caritas Sozialstation Eichstätt und des Caritas-Zentrums St. Vinzenz Ingolstadt.


br>



Kreisstraße EI 34 gesperrt


 
Bei Desching muss die Kreisstraße wegen Arbeiten an einer Gasleitung gesperrt werden.

(ir) Wegen Arbeiten an einer Gasleitung muss von kommendem Montag, 17. Juli bis voraussichtlich Freitag, 27. Juli 2017 die Kreisstraße EI 34 bei Desching für den gesamten Verkehr gesperrt werden.

Die Umleitung ist ausgeschildert und verläuft auf der Kreisstraße in Richtung Kösching, weiter auf die Staatsstraße 2335 in Richtung Lenting, von dort aus auf die Staatsstraße 2229 nach Oberhaunstadt/Unterhaunstadt sowie umgekehrt.







Zum Seitenanfang