In Karlskron geht die Heizung nicht aus



Die Stadtwerke Ingolstadt betreiben mindestens zehn weitere Jahre das Erdgasnetz in der Gemeinde Karlskron.

(ir) Eine Unterschrift, die für mindestens zehn Jahre die Weichen stellt: Im Sitzungssaal der Gemeinde Karlskron verlängerten Erster Bürgermeister Stefan Kumpf und Hubert Stockmeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Ingolstadt Netze GmbH, den seit 30 Jahren bestehenden Erdgas-Konzessionsvertrag. Die Stadtwerke betreiben damit weiterhin das Erdgasnetz in Karlskron.

Anzeige


„Wir führen die erfolgreiche Zusammenarbeit gerne weiter und sind froh, mit den Ingolstädter Stadtwerken einen verlässlichen Partner für die sichere und zuverlässige Versorgung unserer Bürger mit Erdgas an unserer Seite zu haben“, sagte Kumpf bei der Vertragsverlängerung. „Unsere Erdgas-Gemeinden sind uns sehr wichtig. Wir sind sehr glücklich, dass Karlskron von unserer Leistungsfähigkeit überzeugt ist und sichern der Gemeinde zu, unsere Arbeit engagiert wie gewohnt fortzusetzen“, freute sich Stockmeier über den Vertrauensbeweis.

Anzeige


Der jetzt verlängerte Vertrag läuft mindestens zehn Jahre, wenn keine der Vertragsparteien kündigt sogar bis 2037. Seit der Erschließung von Karlskron mit Erdgas im Jahr 1987 haben die Stadtwerke auf Gemeindegebiet rund 16 Kilometer an Versorgungsleitungen und knapp sechs Kilometer an Hausanschlussleitungen gebaut. Aktuell wird das Erdgasnetz im Karlskroner Ortsteil Pobenhausen erweitert.

Das Foto zeigt Karlskrons Ersten Bürgermeister Stefan Kumpf (links) und Stadtwerke Ingolstadt-Netze-Geschäftsführer Hubert Stockmeier, die den neuen Konzessionsvertrag unterzeichnen.







Zum Seitenanfang