Waren Sie schon mal in einer Gruft?


 
Am „Tag des offenen Denkmals“ finden im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen Führungen statt.

(ir) Einmal im Jahr bringt der „Tag des offenen Denkmals“ der breiten Öffentlichkeit die Schönheit und Kostbarkeit der örtlichen Kulturdenkmäler näher. Auch heuer werden im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen anlässlich des deutschlandweiten Aktionstages am kommenden Sonntag, 10. September kostenlose Führungen für neugierige Teilnehmer angeboten. Dieses Jahr steht das Programm unter dem Motto „Macht und Pracht“.

Anzeige


Koordiniert von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz ist der bundesweite „Tag des offenen Denkmals“ der deutsche Beitrag zu den „European Heritage Days“. Die Führungen unter dem Motto „Macht und Pracht“ lassen sich im Lutherjahr 2017 hervorragend mit weiteren besonderen Veranstaltungen und Ausstellungen ergänzen - insbesondere in unserem von alten Herrschergeschlechtern und Glaubensdebatten geprägten Landkreis.

Anzeige


Oft können bei dieser Gelegenheit Eindrücke auch von solchen Denkmälern gewonnen werden, die sonst nicht frei zugänglich sind. „Der Tag ist eine wunderbare Gelegenheit, bedeutende Denkmäler und historische Bauten zu besuchen und im Rahmen einer sachkundigen Führung die Geschichte dieser alten Schätze zu erleben“, lädt Christa Nieser von der Unteren Denkmalschutzbehörde im Landratsamt Interessierte ein.

Das Foto zeigt die Gruftkapelle auf dem Antoniberg bei Steppberg. Am Tag des offenen Denkmals kann das neugotische Kleinod dank der freundlichen Unterstützung des Grafen von Moy exklusiv besichtigt werden.







Zum Seitenanfang