Der Nachtigall auf der Spur



Nächsten Mittwoch bietet die Untere Naturschutzbehörde am Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen im Rahmen der Bayern‐Tour‐Natur eine kostenlose Führung durch die Donauauen an.

(ir) Im Mittelpunkt der vier Kilometer langen Wanderung bei Bertoldsheim stehen die Gesänge, Rufe und Instrumentallaute der gefiederten Auenbewohner. Mit etwas Glück ist sogar die Stimme der Nachtigall zu hören. Treffpunkt für die Teilnehmer ist am 17. Mai um 19:30 Uhr am Parkplatz des Sportsee Nummer 5 zwischen Burgheim und Bertoldsheim. Die Tour ist für Familien geeignet. Erforderlich sind festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung.

Anzeige


Falls vorhanden können Fernglas und Bestimmungsbuch mitgebracht werden. Anmeldungen nimmt die Untere Naturschutzbehörde bis zum 15. Mai unter der Telefonnummer (0 84 31) 57‐4 47 oder per E‐Mail an jan.tenner@lra‐nd‐sob.de entgegen.

Das Foto zeigt den Auwald südlich von Bertoldsheim, durch den am 17. Mai eine Wanderung der Unteren Naturschutzbehörde führt. Sie ist für Kinder und Erwachsene geeignet.







Mit der Ehrenamtskarte zum Schlossfest



Inhaber der Bayerischen Ehrenamtskarte können Eintrittskarten und Getränkegutscheine für das erste Schlossfest‐Wochenende gewinnen.

(ir) In Kürze ist es wieder soweit: Edle Fürsten, wagemutige Gaukler und fröhliches Bauernvolk verzaubern beim Schlossfest vor der Renaissancekulisse der Neuburger Altstadt zehntausende Besucher. Mit etwas Glück können Besitzer der Bayerischen Ehrenamtskarte das legendäre Treiben bei freiem Eintritt verfolgen. Das Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen verlost insgesamt zehn Einlasskarten für das erste Schlossfest‐Wochenende vom 30. Juni bis 2. Juli 2017 inklusive Gutschein für zwei Getränke.

Teilnahmeberechtigt sind alle Inhaber einer gültigen Bayerischen Ehrenamtskarte. Der Gewinn ist nicht auf andere Personen übertragbar. Die Teilnahme erfolgt durch Anmeldung mit dem Stichwort „Ehrenamtskarte“
• per E‐Mail an ehrenamtskarte@lra‐nd‐sob.de
• schriftlich an Landratsamt Neuburg‐Schrobenhausen, Ehrenamtskarte, Platz der Deutschen Einheit 1, 86633 Neuburg an der Donau
• telefonisch unter den Rufnummern (0 84 31) 57‐5 34 oder (0 84 31) 57‐5 31
• über das Kontaktformular auf der Webseite www.neuburgschrobenhausen.de/ehrenamt

Anzeige


Die Gewinner werden durch Losverfahren ermittelt. Um im Falle eines Gewinnes erreichbar zu sein, ist unbedingt eine Telefonnummer oder eine E-Mail‐Adresse anzugeben.
Teilnahmeschluss ist der 26. Mai 2017. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Die Teilnahmebedingungen können auch auf der Webseite www.neuburg‐schrobenhausen.de/ehrenamt eingesehen werden.

Das Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement bedankt sich recht herzlich beim Verkehrsverein „Freunde der Stadt Neuburg e. V.“, der den Gewinn zur Verfügung stellt.

Anzeige


Fragen und Anregungen nimmt Regina Dorwarth vom Koordinierungszentrum Bürgerschaftliches Engagement entgegen.

Kontakt:
Telefonnummer (0 84 31) 57-5 34
E‐Mail ehrenamtskarte@lra-nd-sob.de
Bürozeiten Montag und Dienstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr und am Freitag von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr







Neuer Teilnehmer am Umweltpakt Bayern



Holzbau Stemmer GmbH aus Oberhausen erhält offizielle Teilnahmeurkunde.

(ir) Zimmerermeister Christian Stemmer und seine Frau Nicole gehen mit ihrem Betrieb in Sachen Umwelt‐ und Klimaschutz mit gutem Beispiel voran. Das Oberhauser Holzbau‐Unternehmen beteiligt sich freiwillig mit verschiedenen Maßnahmen am Umweltpakt Bayern und bekam dafür von Landrat Roland Weigert im Rahmen der jüngsten Kreistagsitzung die offizielle Teilnahmeurkunde des Bayerischen Umweltministeriums überreicht.

{
Anzeige


Das Holzbauunternehmen leiste durch eine Reihe freiwilliger und qualifizierter Maßnahmen einen besonderen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt, hob Landrat Roland Weigert hervor. So arbeite der Betrieb zu über 80 Prozent mit einheimischen Hölzern. Auch kommen vorwiegend Dämmstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen zum Einsatz und auf dem Firmengelände steht eine eigene Biomasseanlage. Christian Stemmer, der zugleich als Obermeister der Zimmererinnung im Landkreis vorsteht, bedankte sich für die Urkunde und berichtete den Kreisräten von seinem vielfältigen Engagement beim Umwelt‐ und Klimaschutz.

Anzeige


Der Umweltpakt Bayern existiert seit 1995 und ist eine Vereinbarung zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft. Er beruht auf Freiwilligkeit, Eigenverantwortung und Kooperation. Erklärtes Ziel ist ein nachhaltiges umweltverträgliches Wirtschaftswachstum. Die aktuelle Vereinbarung wurde am 23. Oktober 2015 unterzeichnet und trägt den Titel „Gemeinsam Umwelt und Wirtschaft stärken“.

Das Foto zeigt Landrat Roland Weigert (links), der im Beisein von Oberhausens Bürgermeister Fridolin Gößl (rechts) Nicole und Christian Stemme für ihr freiwilliges Engagement in Sachen Umweltschutz ehrte.


br>



Vogelstimmen in der Donauaue



Bei einer abendlichen Wanderung könnten Naturinteressierte den Gesängen der heimischen Vögel lauschen.

(ir) Im Rahmen der Bayern-Tour-Natur bietet die Untere Naturschutzbehörde des Neuburger Landratsamtes am Samstag, 28. April um 17:00 Uhr eine kostenlose Führung für Naturinteressierte an. Die kleine Wanderung beginnt am Bahnhof in Weichering.

Im Mittelpunkt des abendlichen Spaziergangs durch den Donauauwald stehen die Gesänge, Rufe und Instrumentallaute seiner gefiederten Bewohner. Erforderlich für die rund sechs Kilometer lange Tour sind festes Schuhwerk und wetterangepasste Kleidung. Falls vorhanden können Fernglas und Bestimmungsbuch mitgebracht werden. Die Veranstaltung ist für die Teilnehmer kostenfrei. Anmeldungen nimmt bis zum 26. April die Untere Naturschutzbehörde unter der Telefonnummer (0 84 31) 57-4 47 oder per E-Mail an jan.tenner@lra-nd-sob.de entgegen.







Landrat hält Sprechstunde in Gachenbach



Nächsten Dienstag findet eine Bürgersprechstunde mit Landrat Roland Weigert und Bürgermeister Lengler statt.

(ir) Am Dienstagvormittag, 25. April haben interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, mit Landrat Roland Weigert im Rahmen einer Bürgersprechstunde in Gachenbach Fragen und Anregungen persönlich zu erörtern. Der Termin findet im Bürgerhaus in der Beinbergstraße 4 statt.

Bürgermeister Alfred Lengler steht ebenfalls für ein Gespräch zur Verfügung.
Für einen Termin in der Bürgersprechstunde ist eine vorherige Anmeldung unter der Rufnummer (0 84 31) 57-3 01 oder per E-Mail an buergersprechstunde@lra-ndsob.de erforderlich.

Um die Gespräche effektiv zu gestalten und den Bürgerinnen und Bürgern konkrete Antworten bieten zu können, ist es hilfreich, bereits bei der Anmeldung das Gesprächsthema zu nennen und vorhandene Unterlagen zu übermitteln. Beides ermöglicht eine zügige Überprüfung des Sachverhaltes im Landratsamt.







Zum Seitenanfang