Geburten-Rekord an der Ilmtalklinik


 
Emilia ist das 800. Baby, das heuer an der Ilmtalklinik zur Welt kam. Noch nie kamen so viele Babys in einem Jahr in der Ilmtalklinik zur Welt.

(ir) Emilia ist das 800. Baby, das dieses Jahr in der Ilmtalklinik das Licht der Welt erblickt hat. „Noch nie wurden so viele Babys an der Ilmtalklinik geboren“, freut sich Peter Jezek, Chefarzt der Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe an der Ilmtalklinik Pfaffenhofen. Er und das Team der Hebammen und Schwestern der Station 3 beglückwünschen die frischgebackene Mutter Jessica Brüll zu ihrem süßen Töchterchen. Die Kleine wurde am 20. Dezember 2017 um 21.55 Uhr geboren, ist 52 Zentimeter groß und wiegt 3215 Gramm. Emilia ist das dritte Kind von Jessica Brüll aus Waidhofen und mit ihr freuen sich die beiden Söhne Leon (3 Jahre) und Noah (2 Jahre). Bereits ihr zweiter Sohn kam in der Ilmtalklinik zur Welt und sie war so begeistert, dass es keine Frage war, auch das dritte Kind hier zu entbinden.

Die familiäre Atmosphäre sowie die umfassende, herzliche Versorgung von Mutter und Kind durch das gesamte Team sind für immer mehr Eltern ausschlaggebend, sich für eine Geburt an der Ilmtalklinik zu entscheiden. „Wir freuen uns sehr über den großen Vertrauensbeweis so vieler Eltern und im Namen des gesamten Teams möchte ich mich dafür herzlich bedanken“, so Chefarzt Jezek.

Anzeige


Regulär finden an jedem 1. Montag im Monat Informationsabende mit Kreißsaalführungen sowie Besichtigung der Wochenstation für werdende Mütter und Väter statt. Alle wichtigen Details rund um die Geburt, das Wochenbett und über den Aufenthalt im Krankenhaus erfahren die Besucher hierbei.

Das Foto zeigt vorne von links Schwester Johanna Descy von der Station 3, Jessica Brüll mit Töchterchen Emilia hinten von links Assistenzärztin Magdalena Kiermeyer, Hebamme Maria Lang, Chefarzt Peter Jezek, Assistenzärztinnen Carolin Federmann und Anna-Lisa Spranger.







Zum Seitenanfang