Senioren- und Inklusionstage auf der Gartenschau


 
Die Pfaffenhofener Gartenschau lädt Senioren diese Woche zum Riechen, Schmecken und Fühlen ein.

(ir) Der Senioren- und die Behindertenbeauftragte des Landkreises Lorenz Lochhuber und Andrea Lindner-Kumpf laden zusammen mit Verantwortlichen in den Gemeinden, dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie dem Gesundheitsamt am Landratsamt Pfaffenhofen ein, genussvoll, erlebnisreich und mit allen Sinnen älter zu werden.

Unter dem Motto „Bewusst genießen, täglich bewegen“ sind alle Seniorinnen und Senioren am kommenden Donnerstag, 22. Juni aufgerufen, zu riechen, zu schmecken und zu fühlen, was im Alter fit und gesund hält. Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen lädt mit Genuss- und Bewegungsinseln ein, auf den Geschmack einer ausgewogenen Ernährung und täglichen Bewegung zu kommen.

Anzeige


An verschiedenen Themeninseln können die Besucherinnen und Besucher bei kleinen Genusshäppchen erleben, dass eine ausgewogene Ernährung nicht automatisch bedeutet, auf Geschmack und Genuss zu verzichten. „Testen Sie verschiedene pflanzliche Öle und lernen Sie die Einsatzmöglichkeiten in der Küche kennen. Erfahren Sie bei einem Gewürzmemory, wie würzen heute aussehen kann“, so Elisabeth Bergmann vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen. Die Teilnehmer können sich davon überzeugen, wie leicht die Verzehrsempfehlungen bei Obst und Gemüse umzusetzen sind. Einfache Bewegungsübungen zum Mitmachen regen zu einem bewegten Alltag zu Hause an. „Wir rücken die Bedeutung von Ernährung und Bewegung für einen gesundheitsförderlichen Lebensstil in den Mittelpunkt und freuen uns auf viele Besucherinnen und Besucher“, so Elisabeth Bergmann.

Anzeige


„Das Alter mit allen Sinnen genießen“ – so beschreibt auch das Gesundheitsamt die Idealvorstellung für den dritten und vierten Lebensabschnitt. „Leider macht der Körper aber nicht immer so mit, wie man es gerne hätte. Unser Sinnesparcours am 23. und 24. Juni auf der Gartenschau lädt ein, seine Sinne zu testen und sich Informationen zu holen, auch darüber was man präventiv für sich tun kann“, so Anke Fritzsche vom Gesundheitsamt Pfaffenhofen. Fünf Stationen gilt es durchzuprobieren: Begonnen mit dem Sehen geht es weiter zum Fühlturm, zum Hörmemory, zur Duftkugel oder man testet die Laufstrecke mit verschiedenen Untergründen auf ihre Rutschgefahr. Wer sich noch nicht im höheren Alter befindet, kann sich durch einen Altersanzug dorthin hineinversetzen lassen und damit den Parcours bewältigen. An jeder erfolgreich absolvierten Station erhält man einen Stempel und kann die volle Karte in eine Losbox werfen. Unter allen Teilnehmern werden an den zwei Tagen jeweils um 11:00, 14:00 und 17:00 Uhr attraktive Gewinne verlost.

Treffpunkt für die Mitmachaktionen ist am Gemeinschaftsstand des Landkreises und des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege am Ausstellungsgelände am Pfaffenhofener Volksfestplatz.

Das Foto zeigt Josef Bayerl vom Tiefbau und Anke Fritzsche vom Gesundheitsamt beim ersten Test der fertigen Duftkugel für die Senioren- und Inklusionstage auf der Natur in der Stadt.







Zum Seitenanfang