Arma Christi - Passionsdarstellungen in der Volkskunst


 
Sonderausstellung im Bauerngerätemuseum Hundszell.

(ir) Die Sonderausstellung im Bauerngerätemuseum Hundszell zeigt derzeit einzigartige und hochqualitative Arma-Christi-Bildwerke aus einer Ingolstädter Privatsammlung. Es geht um bildliche Darstellungen aus dem Bereich der christlichen Passionsgeschichte.

Gerade jetzt besteht ein direkter Bezug zur aktuellen, vorösterlichen Zeit, die auch als Fastenzeit oder Passionszeit bekannt ist.

Anzeige


Die Passion Christi, mit dem zentralen Motiv des Gekreuzigten, bildet den Schwerpunkt der Ausstellung. Eine Vielzahl an Objekten, die sich um das Kreuz herumranken, stellen Folterwerkzeuge aus der Leidensgeschichte Christi dar. Belegt sind sie in den vier neutestamentlichen Evangelien. Diese Arma-Christi-Darstellungen (lat. arma = Waffen) sind zum einen Waffen, die gegen Jesus gerichtet wurden. Aber zugleich sind es auch Symbole der Erlösung und Heilbringung.

Individuelle volkstümliche Interpretationen der Laienkünstler können durchaus mehr als die grundlegenden Folterwerkzeuge aufweisen: Manchmal werden sogar mehr als dreißig bedeutungsvolle Symbole um ein Kreuz dargestellt. Jene Bildobjekte erklären auch die Beliebtheit in der ländlichen Bevölkerung. Dadurch konnten gläubige Christen, ohne lesen und schreiben zu können, das Leiden und die Erlösung durch Gottes Sohn direkt am Arma-Christi-Kreuz, rein in der Vielzahl der Symbole nacherleben und in der stillen Andacht erfahren.

Anzeige


Die Ausstellungsobjekte folgen keiner bestimmten Kunstrichtung. Alle Stücke der Sammlung sind keine Arbeiten der akademischen Hochkunst: Es ist Laienkunst – Kunst aus dem einfachen Volk, für das einfache Volk. Präsentiert werden Arma-Christi-Arbeiten vom 10. bis ins 20. Jahrhundert, gefertigt in unterschiedlichsten Techniken und Materialien.

Nicht nur die aktuelle Sonderausstellung, mit ihrem besonderen Bezug zur vorösterlichen Zeit, lohnt einen Besuch im Bauerngerätemuseum Hundszell in der Probststraße 13, das Sie auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Stadtbus Linie 10, Haltestelle Kirchstraße, erreichen können.

Die Sonderausstellung „Arma Christi – Passionsdarstellungen in der Volkskunst“ läuft noch bis zum 3. Juni. Zum Feiertag am Ostermontag ist das Bauerngerätemuseum von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr geöffnet.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen