Konzert in der Stadtbücherei Ingolstadt



Nächste Woche spielen das Stadtorchester Ingolstadt und die Brückenkopfbläser Ingolstadt ein gemeinsames Konzert in der Musikbücherei der Ingolstädter Stadtbücherei.

(ir) Unter der Leitung von Brigitte Pinggéra, der Leiterin der Ingolstädter Sing- und Musikschule, haben sich Mitarbeiter der Stadt Ingolstadt und ihrer Tochterunternehmen zum gemeinsamen Musizieren zusammengefunden.

Die Brückenkopfbläser um Jörg Heß sind ein Ensemble von erwachsenen Schülern der Städtischen Musikschule. Die Zuhörer erwartet ein abwechslungsreiches Programm mit bekannten Musikstücken in interessanten Arrangements.

Das Konzert in der Ingolstädter Stadtbücherei findet am Donnerstag, 1. Juni um 18:00 Uhr statt.







Öffnungszeiten der Museen am Feiertag



Am kommenden Donnerstag, Christi Himmelfahrt, öffnen die Ingolstädter Museen zu folgenden Zeiten.

• Stadtmuseum Ingolstadt: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
• Dokumentationsstätte Marieluise Fleißer: geschlossen
• Bauerngerätemuseum Hundszell: 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
• Deutsches Medizinhistorisches Museum: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
• Museum für Konkrete Kunst: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
• Asamkirche Maria de Victoria: 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und 12:30 Uhr bis 17:00 Uhr
• Lechner Museum: 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr
• museum mobile: 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr
• Bayerisches Armeemuseum (Neues Schloss)
- Museum des Ersten Weltkriegs (Reduit Tilly) und das
- Bayerische Polizeimuseum (Turm Triva): 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr







Klassik im Garten



Am Sonntag findet im Garten den Medizinhistorischen Museums ein Konzert der Simon-Mayr-Sing- und Musikschule statt.

(ir) Im Rahmen des Internationalen Museumstags 2017 veranstaltet die Simon-Mayr-Sing- und Musikschule am Sonntag, 21. Mai um 15:00 Uhr im Garten des Deutschen Medizinhistorischen Museums das Konzert „Klassik im Garten“.

An einem der schönsten Orte Ingolstadts musizieren Kinder und Jugendliche der Sing- und Musikschule in verschiedenen kammermusikalischen Besetzungen Kompositionen der Klassik und Romantik. Der Eintritt ist frei.

Bei schlechtem Wetter findet das Konzert um 15:30 Uhr im Rudolf-Koller-Saal der Volkshochschule statt.







Fei scho“ kommt mit „Aussegrasn“



Die Konzertreihe „Tango mit da Ziach“ wird am Freitag fortgesetzt.

(ir) Am kommenden Freitag, 19. Mai, findet das nächste Konzert im Rahmen der Reihe „Tango mit da Ziach“ im Hundszeller Bauerngerätemuseum statt. Diesmal mit „Fei scho“ und ihrem neuen Album „Aussegrasn“

Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 18:30 Uhr.
Karten kosten im Vorverkauf 15 Euro, an der Abendkasse 17 Euro.

„Fei scho“ sind virtuos darin, mit hintersinnigen Titeln die Fantasie anzuregen. Das beginnt schon beim aktuellen Albumtitel: „Aussegrasn“. Das heißt so viel wie „etwas Neues ausprobieren“ und steht programmatisch für den künstlerischen Ansatz von „Fei scho“. Die überwiegend instrumentalen Stücke tragen Überschriften wie „Versöhnungslandler mit dem blöden Leben“, „Suppenslalom“, „Schee dass’d do bist“ oder „Astromat“ und sind musikalisches Kopfkino: Jeder dreht seinen eigenen Film, ob Komödie, Liebesfilm oder Science Fiction.

Anzeige


Wie das geht? Die fünf „Fei schos“ Anschi Hacklinger, Robert Alonso, Helmut Sinz, Martin Lidl und Schorsch Karrer sind nicht nur perfekt an ihren Instrumenten, sondern verstehen, was es bedeutet, Lieder zu schreiben, die für sich stehen. Sie haben ein Gefühl für Atmosphäre, Spannungsbögen, Brüche und Ohrwürmer. Auf „Aussegrasn“ bleiben sie ihrem Konzept der „alpinen Weltmusik“ treu, von amerikanischem Folk und Balkanklängen über Jazz und Bossa Nova bis zum Jodler und Landler ist alles dabei. Auch der ein oder andere „Popsong“ darf nicht fehlen. Doch zwischen all den Zitaten finden „Fei scho“ in den durchdacht komponierten Arrangements viele eigene Formulierungen und entdecken diesmal nebenbei auch ihre Liebe zu schrägen Sounds, spacigen Grooves und zum Jammen á la Krautrock.

Vor dem Konzert und in der Pause besteht die Möglichkeit zum Besuch der Sonderausstellung „The Power of Cow“.








Marilyn Mazur Trio gastiert im Bürgerhaus



Am kommenden Sonntag gastiert mit dem Marilyn Mazur Trio eine der weltbesten Percussionistinnen im Bürgerhaus/diagonal.

(ir) Marilyn Mazur spielte in ihrer langen Karriere nicht nur mit anerkannten Musikgrößen wie Miles Davis, Wayne Shorter und Jan Garbarek, sondern war mit ihrer eigenen Formation „Future Song“ ebenfalls eine internationale Attraktion. Mit den beiden schwedischen Musikern Krister Jonsson und Josefine Cronholm spielte sie 2014 die CD „Flamingo Sky“ ein, kraftvolle Musik mit einer Vielzahl unterschiedlicher Sounds, von zarten Balladen zu funkigen Stücken und frenetischen Klanggebilden.

Eintrittskarten für das Konzert am 21. Mai um 20:00 Uhr sind im Bürgerhaus, im Diagonal in der Kreuzstraße 12, und im Donaukurier-Ticketservice in der Mauthstraße erhältlich.







Zum Seitenanfang