Mit Falschgeld bezahlt


 
Ein Unbekannter hat mehrere falsche 50-Euro-Scheine in Umlauf gebracht. Inzwischen ermittelt die Kriminalpolizei.

(ir) „Bei einer Bäckerei aus einem Ortsteil von Beilngries und in einem Supermarkt in Pförring wurden Einkäufe mit 50 Euro-Falschgeldscheinen bezahlt“, teilte ein Sprecher der Beilngrieser Polizeiinspektion mit. Und er fügte hinzu: „Da es sich um insgesamt vier Geldscheine handelte, die Bankangestellten bei der Übergabe der Tageseinnahmen auffielen, dürfte davon auszugehen sein, dass der Täter noch mehrere gefälschte Geldscheine in Umlauf gebracht hat.“

Anzeige


Da jetzt von der Polizei weitergehende Tatzusammenhänge geprüft werden müssen, übernahm mittlerweile die Ingolstädter Kriminalpolizei die Ermittlungen. Deshalb bittet die Polizei Angestellte an Kassen, in nächster Zeit erhöhte Aufmerksamkeit bei der Entgegennahme von Geldscheinen zu entwickeln und sich im Zweifelsfall so schnell wie möglich bei der Polizei zu melden.







Zum Seitenanfang