Verletzte Autofahrerin erhält Bußgeldbescheid


 
Eine junge Autofahrerin war wohl zu schnell unterwegs, kam von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen eine Leitplanke.

(ir) Eine 20-jährige Betreuerin aus Altmannstein fuhr am Mittwochvormittag gegen 10:50 Uhr mit ihrem Peugeot auf der Staatsstraße 2231 von Altmannstein in Richtung Hexenagger. Dabei kam die Fahranfängerin auf regennasser Fahrbahn in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte im Straßengraben gegen einen Wasserdurchlass. Bei diesem Anprall schleuderte der Peugeot gegen die Leitplanke und blieb so neben der Fahrbahn stehen. Bei dem Unfall wurde die Autofahrerin leicht verletzt.

Anzeige


Sie erlitt laut Polizei Prellungen und ein Halswirbelsäulenschleudertrauma und wurde deswegen vom Rettungsdienst ins Köschinger Krankenhaus verbracht. An ihrem Auto entstand Sachschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Der Fremdschaden am Wasserdurchlass beziehungsweise der Leitplanke von der von der Polizei auf zirka 1.000 Euro geschätzt. „Da der Unfall wahrscheinlich auf nicht angepasste Geschwindigkeit der Fahrzeuglenkerin zurückzuführen ist, wird die Angelegenheit wohl mit einem Bußgeldbescheid enden“, so ein Sprecher der Beilngrieser Polizei.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen