28-Jähriger flüchtet vor Polizei


 
Ein Autofahrer hat auf der B 13 versucht, vor der Polizei zu flüchten. Den Beamten wurde der Grund dafür dann schnell klar.

(ir) Am Sonntagnachmittag gegen 15:50 Uhr war ein 28-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Eichstätt auf der B13 bei Pietenfeld unterwegs. Dort sollte er von einer Streife der Eichstätter Polizei einer Kontrolle unterzogen werden. Als der Autofahrer den Streifenwagen bemerkte, drückte der 28-Jährige aufs Gas und flüchtete beschleunigt in Richtung Ingolstadt. Doch im Tauberfelder Grund war seine Flucht zu Ende. Der Grund dafür wurde den Streifenbeamten dann schnell klar: An seinem Fahrzeug wurden mehrere technische Veränderungen vorgenommen, für die der 28-Jährige keine Erlaubnis vorweisen konnte. Außerdem saß mit ihm seine zweijährige Tochter im Auto, die der Mann ohne Kindersitz beförderte. Er muss jetzt mit einem Bußgeldverfahren rechnen.







Zum Seitenanfang