Auf einem Schaden von rund 1.000 Euro bleibt eine junge Frau aus Eichstätt sitzen, wenn der Verursacher nicht gefunden wird.






Ein Verkehrsunfall mit einer sogenannten Geisterradlerin ereignete sich in Eichstätt. Die 61-jährige Frau wurde von einem Auto erfasst.






In der Eichstätter Abschiebehaftanstalt kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Insassen, die zu einem Großeinsatz für Polizei und Justiz führte.






Plötzlich geriet ein Autofahrer auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einer entgegenkommenden Mercedes-Fahrerin zusammen, die bei dem Unfall verletzt wurde.






Wegen zwei aktuellen Fällen aus Eichstätt warnt die Polizei vor Taschendieben in Verbrauchermärkten.






Zum Seitenanfang