Hackedicht durch Rockolding


 
Eine Polizeistreife kontrollierte einen in Deutschland wohnsitzlosen Autofahrer, der mit 2,56 Promille unterwegs war.

(ir) Am Sonntagabend kurz vor 19:15 Uhr wurde ein 63-jähriger Pole mit seinem in Polen zugelassenen Ford Galaxy von einer Streife der Geisenfelder Polizei in der Rockoldinger Kronwiedstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Streifenbeamten bei dem Autofahrer deutlichen Alkoholgeruch fest. „Aufgrund des freiwillig durchgeführten Alkoholtests wurden 2,56 Promille gemessen“, so ein Sprecher der Geisenfelder Polizei. Und er fügte hinzu: „Vor Ort stellten die Beamten den Pkw-Schlüssel sicher und untersagten die Weiterfahrt.“

Anzeige


Der zunehmend renitent werdende Autofahrer musste sich dann auf der Polizeidienststelle einer Blutentnahme unterziehen. Außerdem wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Nach Rücksprache mit der Ingolstädter Staatsanwaltschaft wurde der in Deutschland Wohnsitzlose nach Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten von den Polizisten entlassen.







Zum Seitenanfang