Zaun angefahren und geflüchtet


 
Ein Unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte gestern einen Zaun und entfernte sich von der Unfallstelle.

(ir) Ein bislang unbekannter Kraftfahrer beschädigte am gestrigen Montagnachmittag zwischen 14:00 Uhr und 16:00 Uhr am Wendehammer des Vohburger Kastanienhofs einen Gartenzaun. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. „Nach der Spurenlage zu urteilen, ist der Schaden beim Rangieren entstanden“, vermutet ein Sprecher der Geisenfelder Polizei.

Hinweise zu dieser Unfallflucht nimmt die Polizeiinspektion Geisenfeld unter der Telefonnummer (0 84 52) 7 20-0 entgegen.







Hallenbadmauer beschmiert


 
Unbekannte besprühten in den vergangenen zwei Wochen eine Mauer mit schwarzer Farbe.

(ir) Bislang unbekannte Täter besprühten in der Zeit von 6. Juni 2017 bis zum vergangenen Freitag eine Mauer am Geisenfelder Hallenbad mit schwarzer Farbe. Der Schaden wurde von der dortigen Polizei mit zirka 250 Euro angegeben.

Hinweise zu dieser Sachbeschädigung nimmt die Polizeiinspektion Geisenfeld unter der Telefonnummer (0 84 52) 7 20-0 entgegen.







Da hört sich der Spaß aber auf


 
Mitten in der Nacht zünden Unbekannte Kindersachen an einem Spielplatz an.

(ir) Bislang unbekannte Täter nahmen in der Nacht von Freitag auf Samstag mehrere Kinderplastikstühle, Holzbänke und andere Gegenstände aus dem Garten einer Kindertagesbetreuungsstelle am Reichertshofener Taubenweg und setzten sie auf dem angrenzenden Spielplatz in Brand. Anwohner bemerkten gegen 1:00 Uhr den Brand und verständigten die Freiwillige Feuerwehr aus Reichertshofen. Diese konnte die Flammen schnell unter Kontrolle bringen. Außerdem entwendeten die Unbekannten eine braune Biotonne.

Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeiinspektion Geisenfeld unter der Telefonnummer (0 84 52) 7 20-0 entgegen.







Vermisster (77) nach Großeinsatz aufgefunden


 
Eigentlich wollte ein Ernsgadener Mann nur zum dortigen Sportpatz radeln. Doch dann verfährt er sich und landet in Aichach.

(ir) Ein 77-jähriger Mann aus Ernsgaden brach am Sonntagmittag gegen 12:00 Uhr zu einer kleinen Radtour auf. Der Mann wollte eigentlich nur zum dortigen Sportplatz fahren. Nachdem er bis zum späten Nachmittag nicht mehr nach Hause kam, machte sich seine Familie auf die Suche. Da er bis 20:00 Uhr immer noch nicht aufgefunden wurde, verständigten seine Angehörigen die Geisenfelder Polizei. Mehrere Streifenbesatzungen aus Ingolstadt und Geisenfeld, sowie ein Polizeihubschrauber suchten dann den Vermissten weiträumig rund um Ernsgaden.

Anzeige


„Begleitend wurde eine Rundfunkdurchsage mit der Beschreibung des Mannes angedacht“, teilte ein Sprecher der Geisenfelder Polizei mit. Doch gegen 22:00 Uhr meldete sich dann eine Familie aus Aichach bei den Angehörigen des Vermissten. Sie hatten den 77-jährigen Mann hilflos in Aichach angetroffen und mit nach Hause genommen. Er hatte sich offenbar mit seinem Fahrrad verfahren. In Aichach konnten ihn dann seine Angehörigen unversehrt abholen.







Feuerwehr muss Pferd befreien


 
Ein Pferd bleibt über der Abtrennwand eines Pferdetransporters hängen. Die Feuerwehr musste die Trennwand abschneiden.

(ir) In einem Pferdetransporter sprang am gestrigen Sonntagvormittag gegen 10:40 Uhr eine sechsjährige Stute mit den Vorderbeinen über die Abtrennwand und hing so zwischen den beiden Boxen fest. Das Tier konnte sich selbstständig nicht mehr aus dieser misslichen Lage befreien. Nachdem ein Tierarzt das Pferd ruhig stellte, konnten Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr aus Münchsmünster die Trennwand abschneiden und das Tier aus seiner Situation befreien. Das Pferd erlitt glücklicherweise nur leichte Abschürfungen.







Zum Seitenanfang