Unfall bringt gefälschten Führerschein ans Licht


  
Ein Autofahrer ist in einen Unfall verwickelt. Als er seinen Führerschein vorzeigte, stellten die Polizist fest, dass es sich um eine Fälschung handelt.

(ir) Ein 30-jähriger Autofahrer aus Ingolstadt war am Dienstagabend gegen 17:30 Uhr an der Autobahnanschlussstelle Manching in einen Kleinunfall verwickelt. Im Rahmen der polizeilichen Unfallaufnahme händige der 30-Jährige den Beamten einen bulgarischen Führerschein aus. Dabei stellten die Verkehrspolizisten an dem Dokument Fälschungsmerkmale fest und konfrontierten den Autofahrer damit. Daraufhin gab der 30-Jährige zu, dass der Führerschein nicht echt sei. Die Fälschung wurde von den Polizisten sichergestellt und sie leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren ein.







Zum Seitenanfang