Autofahrer (82) übersieht Gespann


 
Ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden ereignete sich in Pfaffenhofen. 

(ir) Ein 82-jähriger Audi-Fahrer fuhr am Dienstagnachmittag gegen 15:30 Uhr auf der Pfaffenhofener Schirmbeckstraße und wollte nach links auf die Hohenwarter Straße abbiegen. „Ein 57-jähriger Fahrer eines Gespannes fuhr auf der Hohenwarter Straße stadteinwärts und wollte in die Schirmbeckstraße einbiegen“, teilte ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Laut Zeugen bog der Fahrer des Gespannes in einem weiten Bogen in die Schirmbeckstraße ein.“

Anzeige


Vermutlich übersah der 82-Jährige den unbeladenen Anhänger des 57-Jährogen und fuhr los, obwohl der Abbiegevorgang des Gespannes noch nicht beendet war. „Folglich kollidierte er frontal mit dem hinter dem Zugfahrzeug mitgeführten Anhänger“, so der Polizeisprecher weiter. Und er ergänzte: „Durch den Zusammenstoß wurde dieser gegen die rechte Fahrzeugseite des Zugfahrzeuges geschleudert.“ Am Auto des Unfallverursachers, das nach der Kollision nicht mehr fahrbereit war, entstand ein Sachschaden von rund 12.000 Euro. Derr Schaden am Anhängergespann beläuft sich laut Polizei auf zirka 9.000 Euro. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen