Autofahrerin (24) hat nicht aufgepasst


 
Vier Verletzte und 21.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls, der sich bei Rohrbach ereignete. 

(ir) Eine 24-jährige Seat-Fahrerin bog am Dienstagmorgen gegen 7:15 Uhr von der Rohrbacher Bahnhofstraße in die vorfahrtsberechtigte Staatsstraße 2232 ein und übersah dabei einen von links kommenden Volkswagen. Der 40-jährige VW-Fahrer konnte trotz Ausweichmanöver eine Kollision mit dem Seat nicht mehr verhindern und fuhr dem einbiegenden Fahrzeug in die linke Seite.

Anzeige


Beide Fahrzeuge wurden dabei in einen anschließenden Grünstreifen südlich der Einmündung Lohwinden geschleudert. Dabei wurden auch Absperrungen einer dortigen Breitbandkabel-Baustelle beschädigt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich nach Polizeischätzungen auf rund 21.000 Euro. Die 24-jährige Unfallverursacherin und ihr Beifahrer wurden verletzte uns mussten vom Rettungsdienst in die Pfaffenhofener Ilmtalklinik verbracht werden. Der Unfallgegner und seine Beifahrerin mussten sich auch in ärztliche Behandlung begeben. Beide Fahrzeuge wurden von einem Abschleppdienst geborgen. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Wolnzach und Rohrbach sicherten die Unfallstelle ab und beteiligten sich an der Verkehrslenkung.







Zum Seitenanfang