Betrunkene sagen nicht immer die Wahrheit


 
Im Suff kam ein 64-jähriger Autofahrer von der B 300 ab. Er tischte den Polizisten offenbar eine Lügengeschichte auf.

(ir) In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 1:20 Uhr kam ein 64-jähriger Renault-Fahrer aus Ingolstadt von der B 300 auf Höhe der Abfahrt Thierham/Hohenwart von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der 64-Jährige fuhr eigenen Angaben zufolge auf der B 300 von Augsburg kommend in Richtung Ingolstadt, als er nach links von der Fahrbahn abkam.

Anzeige


„Nach Spurenlage jedoch dürfte er erst bei der Auffahrt Thierham auf die B 300 aufgefahren und geradeaus über die B 300 in den Grünstreifen gefahren sein“, teilte ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Ein bei ihm durchgeführter Atemalkoholtest ergab 1,7 Promille, weshalb eine Blutentnahme veranlasst wurde.“ Ein 30-jähriger Mitfahrer des 64-jährigen Unfallfahrers erlitt leichte Verletzungen. Am Renault entstand laut Polizei ein Sachschaden in Höhe von zirka 3.000 Euro.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen