Plötzlich stand der Mann in der Wohnung


 
Gerade noch rechtzeitig wurde ein mutmaßlicher Einschleichdieb in einem Einzelgehöft in der Nähe des Reichertshausener Golfplatzes von einer Hausbewohnerin entdeckt.

(ir) Eine Frau betrat am Donnerstagvormittag gegen 9:20 Uhr über ein landwirtschaftliches Nebengebäude den Flur ihres Wohnhauses an der Kohlmühle in Paindorf. Dort bemerkte sie im Hausgang einen zirka 25-jährigen Mann mit südländischem Aussehen, hagerer Statur und kurzen Haaren. Auffällig waren seine Tätowierungen an beiden Armen und ein roter Pullover beziehungsweise ein Sweatshirt, das der junge Mann trug. „Als dieser die Bewohnerin entdeckte flüchtete er sofort durch die Hintertüre an der Südseite des Anwesens auf den Hof“, teilte ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei mit.

Anzeige


Und er fügte hinzu: „Ein weiterer Bewohner konnte dem in Richtung Lampertshausen flüchtenden Mann nachlaufen und diesen zur Rede stellen.“ Doch der Mann konnte sich nach einer fadenscheinigen Erklärung auf dem Gehweg in Richtung Reichertshausen entfernen. Bei einer sofort eingeleiteten Polizeifahndung wurde er nicht mehr angetroffen. Die Polizei weist nochmal auf die Gefahr durch Einschleichdiebe hin. Insbesondere abgelegene Gehöfte und Bauernhöfe werden gerne für die Taten ausgewählt. Türen und Fenster sollen daher stets verschlossen werden.







Zum Seitenanfang