Biker (19) ohne Fahrerlaubnis flüchtet vor Polizei


 
Weil ein Motorradfahrer ohne Führerschein unterwegs war, versuchte er erfolglos, sich einer Polizeikontrolle zu entziehen.

(ir) Am Sonntagabend gegen 21:15 Uhr fiel einer Streife der Pfaffenhofener Polizei ein Motorradfahrer auf, der mit rund 80 km/h auf der dortigen Scheyerer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs war. Obwohl die Polizeibeamten verschiedenste Anhaltesignale, Blaulicht und auch Martinshorn eingeschaltet hatten, machte der Motorradfahrer keine Anstalten, sein Fahrzeug am rechten Fahrbahnrand anzuhalten, sondern er versuchte zu flüchten. Dabei missachtete er Einbahnstraßen sowie Geschwindigkeitsbegrenzungen und gefährdete dadurch nicht nur andere Verkehrsteilnehmer, sondern insbesondere durch seine rücksichtslose Fahrweise auch seine Sozia.

Anzeige


Letztendlich bog er von der Georg-Hipp Straße aus kommend nach rechts in die Schrobenhausener Straße ab, um dann dort sofort wieder nach rechts in einen parallel zur Ilm verlaufenden Fußweg einzufahren. Da sich mittlerweile mehrere Streifenwagen an der Verfolgung beteiligten, konnte die Polizei dem Motorradfahrer der Weg abschneiden. Als die Polizisten zu Fuß auf den stehenden Biker zugingen und kontrollieren wollten, startete er erneut seine Maschine um zu flüchten. „Die Polizeibeamten reagierten jedoch sofort und konnten den Mann von seinem Kraftrad herunterziehen und vorläufig festnehmen“, so ein Polizeisprecher.

Anzeige


Auf der Pfaffenhofener Polizeiinspektion stellte sich dann heraus, dass es sich bei dem Motorradfahrer um einen 19-jährigen Mann handelte, der vor der Kontrolle geflüchtet war, weil derzeit ein einmonatiges Fahrverbot gegen ihn bestand und er somit ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. „Alkoholisiert war er jedoch nicht“, so der Polizeisprecher weiter. Und er ergänzte: „Nach Durchführung aller notwendigen polizeilichen Maßnahmen wurde der junge Mann wieder entlassen. Ihn erwarten nun Verfahren wegen verschiedenster Ordnungswidrigkeiten nach der Straßenverkehrsordnung sowie Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.“







Ganze Fahrerseite verkratzt


 
Über Nacht beschädigte ein Unbekannter in Scheyern einen geparkten Audi. Die Polizei hofft auf Hinweise aus der Bevölkerung.

(ir) In der Zeit von Freitagabend gegen 22:00 Uhr bis Samstagvormittag um 10:00 Uhr hat ein bislang unbekannter Täter in der Marienstraße in Scheyern einen silbernen Audi auf der Fahrerseite verkratzt. Die Beschädigung verläuft an dem Fahrzeug von vorne bis hinten. Der dabei entstandene Sachschaden wurde von der Polizei auf etwa 1.000 Euro geschätzt.

Hinweise dazu nimmt die Pfaffenhofener Polizei unter der Telefonnummer (0 84 41) 80 95-0 entgegen.







Joint fliegt in hohem Bogen aus Autofenster


  
Als ein Autofahrer von Polizei zu einer Verkehrskontrolle angehalten wurde, entsorgte er schnell einen frisch gedrehten Joint. Doch den Polizisten entging das nicht.

(ir) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch gegen 1:20 Uhr stoppte eine Streife der Pfaffenhofener Polizei einen BMW-Fahrer Oberthann. Noch bevor die Beamten aus dem Streifenwagen aussteigen konnten, flog in hohem Bogen ein weißer Gegenstand aus dem Beifahrerfenster des Fahrzeugs. „Dieser stellte sich bei einer Absuche als frisch gedrehter, aber noch unbenutzter Joint heraus und war wohl dem Fahrer etwas zu heiß geworden“, so ein Sprecher der Pfaffenhofener Polizei.

Anzeige


Bei der anschließenden Kontrolle des Fahrers stellten die Streifenbeamten bei dem Mann keine Anzeichen auf vorangegangenen Alkohol- oder Drogenkonsum fest. Auch wurde bei ihm kein weiteres Rauschgift gefunden. „Er konnte die Fahrt fortsetzen, ihn erwartet nun aber eine Anzeige wegen Unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln“, so der Polizeisprecher abschließend.







Traktorfahrer (18) kracht auf BMW


 
Während eine Autofahrerin auf der Straße hält, bemerkt dies ein Traktorfahrer zu spät und prallte auf den Pkw auf. Dabei wurde die Fahrerin verletzt.

(ir) Eine 28-jährige BMW-Fahrerin fuhr am Montagabend gegen 17:30 Uhr auf der Joseph-Fraunhofer-Straße in Pfaffenhofen stadtauswärts. Hinter ihr fuhr ein 18-jähriger Traktorfahrer. Er übersah dabei, dass die BMW-Fahrerin anhielt, um nach links in einen Parkplatz einzufahren. Der Traktorfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte auf den stehenden BMW auf. Die 28-jährige Fahrerin wurde dabei leicht verletzt und musste mit einem Rettungswagen in die Pfaffenhofener Ilmtalklinik verbracht werden. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von 3.000 Euro.







Schwerer Verkehrsunfall bei Uttenhofen


 
Eine Autofahrerin bemerkte zu spät, dass das Auto vor ihr hält und kracht mit voller Wucht darauf.

(ir) Eine 36-jährige Peugeot-Fahrerin war am Montag gegen 7:55 Uhr auf der Staatsstraße 2232 in Richtung Pfaffenhofen unterwegs. Auf Höhe Uttenhofen musste sie verkehrsbedingt anhalten, weil ein Fußgänger die Straße an der dortigen Fußgängerampel überquerte. Hinter der Peugeot-Fahrerin folgte ein BMW, dessen 52-jährige Fahrerin das stehende Auto zu spät bemerkte und ungebremst auf den Peugeot auffuhr.

Anzeige


Dabei wurde die BMW-Fahrerin mittelschwer verletzt. Sie musste mit einem Rettungswagen in die Pfaffenhofener Ilmtalklinik verbracht werden. Die Peugeot-Fahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Uttenhofen war im Einsatz und sicherte die Unfallstelle ab. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.







Zum Seitenanfang