1.360 Euro Bußgeld, 3 Monate Fahrverbot und 2 Punkte


 
Bei erlaubten 80 km/h war ein Autofahrer mit über 160 km/h unterwegs.

(ir) Im Einmündungsbereich der B 300 zur Ausfahrt Peutenhausen wurde am Montag zwischen 16:00 Uhr und 21:45 Uhr von der Ingolstädter Verkehrspolizeiinspektion eine Geschwindigkeitsmessung mit einem sogenannten Einseitensensor durchgeführt.

Anzeige


Insgesamt war die Geschwindigkeit von 37 Verkehrsteilnehmern zu hoch, sodass sie mit einem Bußgeldbescheid rechnen müssen. Der Schnellste wurde bei erlaubten 80 km/h mit 163 km/h gemessen. Ihn erwarten ein Bußgeld in Höhe von 1360 Euro, 2 Punkte in der Verkehrssünderdatei in Flensburg und drei Monate Fahrverbot.

Anzeige


Wie bereits mehrfach veröffentlicht, wird die Geschwindigkeit an sogenannten Gefahren- und Unfallstellen auch am morgigen Mittwoch beim Blitzermarathon überprüft. Nicht angepasste Geschwindigkeit, insbesondere auch an Kreuzungen oder Einmündungen, sind Unfallursache Nummer eins in Bayern.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen