Da waren wohl Profis am Werk


 
In einer Firmenhalle knackten Unbekannte Container mit Werkzeug, mit dem sie anschließend Tankdeckel aufbrachen und Diesel abzapften.

(ir) Ein oder mehrere bislang unbekannte Täter drangen in der Zeit von Samstagnachmittag gegen 16:30 Uhr bis Montagmorgen um 6:15 Uhr in die Lagerhalle einer Baufirma in der Karlskroner Hauptstraße ein und brachen darin zwei Container auf. In einem der Container befand sich diverses Werkzeug. Dort suchten sich die Täter offensichtlich passendes Werkzeug heraus, um damit die Tankdeckel von zwei Radladern und eines Baggers, die auf dem Firmengelände abgestellt waren, aufzubrechen.

Anzeige


Aus den drei Fahrzeugen zapften die Täter dann insgesamt rund 200 Liter Diesel ab. „Für den Abtransport dürfte mit Sicherheit ein Fahrzeug verwendet worden sein“, vermutet ein Sprecher der Schrobenhausener Polizei. Und er fügte hinzu: „Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.“ Der Wert des gestohlenen Diesels gab die Polizei mit rund 230 Euro an.

Anzeige


Aufgrund der polizeilichen Spurenauswertung und der Art der Tatausführung, dürfte dieser Einbruch nicht in Zusammenhang mit den bisherigen Einbrüchen in Karlskroner Vereinsheime, Bauwagen und Unternehmen in letzter Zeit stehen. „Vielmehr dürfte hierfür eine überörtlich agierende Tätergruppierung, die sich auf Dieseldiebstähle spezialisiert hat, verantwortlich sein“, so der Polizeisprecher abschließend.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Schrobenhausen unter der Telefonnummer (0 82 52) 89 75-0 entgegen.







Zum Seitenanfang
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen