Drei beschädigte Fahrzeuge


 
Ein Autofahrer bremste und geriet auf die Gegenfahrbahn, wo er mit einem entgegenkommenden Fahrzeug kollidiert. Danach prallte ein Autofahrer noch in den Wagen des Unfallverursachers.

(ir) Von Pfaffenhofen kommend fuhr ein 40-jähriger Honda-Fahrer aus Au am Donnerstagmorgen gegen 5:45 auf der Staatsstraße 2045 und wollte in Ried nach rechts abbiegen. „Auf der schneebedeckten Fahrbahn kam er beim Bremsen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden Ford Transit, der von einem 45-jährigen Schrobenhausener gelenkt wurde“, teilte ein Sprecher der Schrobenhausener Polizei mit. Und er fügte hinzu: „Unmittelbar nach dem Zusammenstoß prallte ein 30-jähriger Münchener der ebenfalls in Richtung Schrobenhausen fuhr, mit seinem Ford gegen den Honda.“ Alle drei Unfallbeteiligten blieben glücklicherweise unverletzt. Den Gesamtschaden an den drei Fahrzeugen schätzte die Polizei auf etwa 20.000 Euro.







Zum Seitenanfang