Tumult bei Taschengeldausgabe in Asylunterkunft



Vier Verletzte und ein Sachschaden in Höhe von rund 45.000 Euro ist die Bilanz eines Unfalls, der sich beim Waidhofen ereignet hat.

(ir) Ein 52-jährige VW Golf-Fahrer aus Reutlingen fuhr am Dienstagnachmittag gegen 13:00 Uhr auf der B300 in Fahrtrichtung Ingolstadt. Auf Höhe Schenkenau, kurz hinter der Abzweigung nach Hohenwart, wollte der VW-Fahrer einen vorausfahrenden Lastwagen überholen. Der 52-Jährige übersah jedoch beim Ausscheren, dass bereits ein nachfolgendes Auto vor ihm zum Überholen angesetzt hatte und bereits neben ihm auf der Gegenfahrbahn war. So kam es zu einer seitlichen Kollision zwischen dem VW Golf und dem Audi A6 eines 39-jährigen Mannes aus Schiltberg. Beide Pkw kamen nach dem Zusammenstoß nach links von der Fahrbahn ab und an einer Baumgruppe zum Stehen.

Anzeige


Der Unfallverursacher und zwei Mitfahrer im Alter von 65 und 72 Jahren aus Stuttgart zogen sich dabei schwere Verletzungen zu. Der Audi-Fahrer wurde leicht verletzt. Sie wurden vom Rettungsdienst in verschieden Krankenhäuser verbracht. An beiden Autos entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe wurde von der Polizei auf insgesamt zirka 45.000 Euro geschätzt. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Hohenwart und Weichenried waren mit mehreren Einsatzkräften an der Unfallstelle, denn zunächst wurde davon ausgegangen, dass sich der Unfall im Bereich der Gemeinde Hohenwart ereignet hatte.







Zum Seitenanfang