Mit 15 Jahren schon Autofahren


 
Der ADAC Verkehrsübungsplatz in Ingolstadt startet nächste Woche.

(ir) Viele Jugendliche können es schon gar nicht mehr erwarten: Das erste Mal hinter dem Steuer eines Autos. Doch mit den Eltern auf irgendwelchen abgelegenen Feldwegen üben ist nicht nur gefährlich, sondern schlicht verboten. Hier kommt der neue ADAC Fahrsicherheitsplatz in Ingolstadt ins Spiel. Ab kommenden Mittwoch, 2. August 2017 können dort Jugendliche ab 15 Jahren ganz legal die ersten Erfahrungen hinterm Steuer sammeln: Gas geben und Bremsen, Kurven fahren und das Anfahren mit dem Auto.

Immer montags und mittwochs ab 18:30 Uhr verwandelt sich das neue ADAC Trainingsgelände in der Ingolstädter Marie-Curie Straße 15, direkt neben dem Ingolstadt Village, zu einem Verkehrsübungsplatz.

Anzeige


Auf dem ADAC Verkehrsübungsplatz üben Fahranfänger gefahrlos ohne die Gefährdung durch den realen Verkehr. Auf dem Platz gilt neben der Straßenverkehrsordnung eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h. Trainiert wird mit dem eigenen Auto, die Begleitperson muss seit mindestens drei Jahren einen gültigen Führerschein haben. Das Fahrzeug muss in Deutschland zugelassen sein.

Der Verkehrsübungsplatz am ADAC-Gelände in Ingolstadt ist aber nicht nur für Führerscheinneulinge da. Auch Wiedereinsteiger, die schon lange nicht mehr mit einem Auto gefahren sind, können wieder das richtige Gefühl für ihr Fahrzeug erlangen.

Am Mittwoch, 2. August geht es um 18:30 Uhr los. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Anzeige


Öffnungszeiten des Ingolstädter Verkehrsübungsübungsplatzes:
Montag und Mittwoch von 18:30 bis 20:30 Uhr, ganzjährig und bei jedem Wetter

Kosten: für ADAC Mitglieder 16 Euro, Nichtmitglieder zahlen 18 Euro. Es ist nur Barzahlung möglich. In der Benutzungsgebühr ist auch eine subsidiäre Kfz-Haftpflichtversicherung enthalten. Vor Ort kann aber eine zusätzliche Vollkaskoversicherung abgeschlossen werden.







Zum Seitenanfang