Kleine Kämpferin mit großem Herz


 
Sophia Halbeis spendet 1.650 Euro für regionale Hilfsprojekte.

(ir) Die elfjährige Sophia Halbeis aus Unterstall ist nicht nur mehrfache Weltmeisterin im Kickboxen, sondern sammelt mit ihrer Marke „Boxerherz“ regelmäßig Spenden für soziale Projekte. Das „Boxerherz“ hat die erfolgreiche Sportlerin vor ein paar Jahren selbst gezeichnet und setzt ihre wachsende Bekanntheit seither unermüdlich für den guten Zweck ein. Auf der „Gladiator Fight Night“ am 25. Mai 2019 hat das junge Box-Talent zusammen mit ihrer Familie erneut eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Im Foyer des Stadttheaters Ingolstadt war sie mit einem großen Stand vertreten und stellte ihre gesamte Kollektion vor, die mittlerweile T-Shirts in verschiedenen Designs, Tassen, Baby-Bodies und Zauber-Waschlappen umfasst. Unterstützt wurde die Familie Halbeis von Carolin Block und Maximilian Kuttenreich, die den Lionsclub Ingolstadt „Auf der Schanz“ vor Ort vertraten – der diesjährige Spendenpartner von Sophia Halbeis.



Viele Besucher nutzten auf Dardan Morinas Kickbox-Event die Pausen, um Sophia kennenzulernen und gegen eine freiwillige Spende Ihr persönliches „Boxerherz“ zu erwerben. Am Ende kam die stolze Summe von 1.650 Euro zusammen. „Die Resonanz war einfach riesig. Wir sind begeistert, dass wir zahlreiche Unterstützer haben und so viel Geld zusammengekommen ist“, sagt Sophia Halbeis. Der gesamte Betrag kommt dieses Mal dem Lionsclub Ingolstadt „Auf der Schanz“ zugute, der eine der ersten Adressen in Ingolstadt ist, wenn es um karitatives Engagement geht. Seit vielen Jahren organisiert der Lions Club das „Schanzer Entenrennen“ und hat mit dem beliebten Charity-Event in den vergangenen Jahren über 70.000 Euro eingenommen und an verschiedene soziale Projekte gespendet. „Jeder Cent kommt bei den Bedürftigen an, darauf legen wir äußersten Wert“, betont Maximilian Kuttenreich, der seit Ende Juni die Präsidentschaft des Lions Club innehat. „Wir freuen uns sehr, dass wir Sophia bei ihrem Einsatz für den guten Zweck unterstützen können,“ so Maximilian Kuttenreich weiter. Für welche Projekte die Spendengelder konkret eingesetzt werden, wird in Kürze gemeinsam mit Sophia Halbeis festgelegt und noch bekannt gegeben.

Anzeige


Wer helfen möchte, erhält sein „Boxerherz“ im LIFEPARK MAX im Donau City Center, Frühlingstraße 35 in 85055 Ingolstadt sowie im Gladiators Gym, Asamstraße 2 in 85053 Ingolstadt.

Das Foto zeigt Lionsclub Ingolstadt „Auf der Schanz“-Präsident Maximilian Kuttenreich (rechts, hintere Reihe) und Vizepräsidentin Caroline Block (links, erste Reihe) mit Kickboxweltmeisterin und Boxerherz-Initiatorin Sophia Halbeis. Rechts von ihr Lions-Mitglied Roland Hörner. Begeistert von der Spendenaktion waren auch die beiden Kickbox-Event-Gäste (hintere Reihe) Zeki Utku und Karl-Heinz-Elfinger.