Erste-Hilfe-Plus-Kurs für Geflüchtete


 
Notfälle in allen Lebensbereichen machen es notwendig, dass möglichst viele Menschen in Erster Hilfe ausgebildet werden. 

(ir) Das gilt auch für Geflüchtete. Für diese Zielgruppe haben sich die Malteser ein besonderes Kurskonzept ausgedacht. Neben den üblichen Modulen eines Erste-Hilfe-Grundkurses wie beispielsweise stabile Seitenlange, Verbände anlegen und Herz-Lungen-Wiederbelebung wird den Teilnehmern auch das Gesundheitssystem in Deutschland erläutert und der Umgang mit verschiedenen Traumata aufgezeigt.

Anzeige


Auch das Selbstverständnis der Helferinnen und Helfer sowie des Malteser Hilfsdienst e. V. und das ehrenamtliche Engagement werden ausführlich besprochen.

Der Erste-Hilfe-Plus-Kurs für Geflüchtete findet am 5. und 6. Mai 2018 jeweils von 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr im Malteser Ausbildungszentrum, Bahnhofplatz 14 in 85072 Eichstätt statt. Die Kosten betragen 18 Euro pro Person inklusive Handout-Mappe und Teilnahmebescheinigung. Teilnahmevoraussetzungen sind ein Mindestalter von 17 Jahren und das Sprachniveau A2.