Kamenkehrer ausgezeichnet



Verleihung der Urkunde „Umweltpakt Bayern“ an Dominik Bacherle.

(ir) Der Eichstätter Landrat Alexander Anetsberger hat im Beisein von Christian Wagner, dem 1. Bürgermeister der Marktgemeinde Kipfenberg, dem Kaminkehrermeister Dominik Bacherle aus Kipfenberg-Buch die Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme am Umweltpakt Bayern überreicht. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber, verlieh dem Kaminkehrer-Meisterbetrieb die Urkunde für dessen Verpflichtung zu einer qualifizierten freiwilligen Umweltleistung, die weit über die rechtlichen Vorgaben hinausgeht. Der Umweltpakt Bayern wurde gemeinsam zwischen der Bayerischen Staatsregierung und der Bayerischen Wirtschaft vereinbart, bayerische Unternehmen leisten darin einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz.



Der Betrieb von Bacherle ist ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um Brandschutz, Umweltschutz, Energieeinsparung oder neutrale Beratung in Umweltfragen und optimaler Energieverwendung geht. Dominik Bacherle ist in seinem Fachbetrieb auch als Energiebeauftragter im Einsatz und bildet zum Gebäudeenergieberater (HWK) aus. Landrat Alexander Anetsberger würdigte das Engagement und die Initiative des Kaminkehrermeisters, der damit ein Beispiel für freiwilligen und offensiven Umweltschutz auch für seine Kunden gibt.



Umweltpaktteilnehmer seien wichtige Vorbilder auf dem Weg zu einem nachhaltigen umweltfreundlichen Bayern, unterstrich der Landkreischef bei der Urkundenverleihung. Bacherle sei als Kaminkehrermeister direkt bei den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort und leiste durch seine Beratung und Unterstützung einen wichtigen Beitrag, um Energie einzusparen und Heizsysteme zu optimieren. Die Teilnahme von Bacherle am Umwelt- und Klimapakt Bayern erstreckt sich bis August 2024.

Das Foto zeigt Landrat Alexander Anetsberger (rechts) bei der Aushändigung der Umweltpakt-Urkunde an Kaminkehrermeister Dominik Bacherle (Mitte) im Beisein von Kipfenbergs Bürgermeister Christian Wagner.