Müllaufkommen am Wochenende



Die Stadt Eichstätt bittet um Entschuldigung und appelliert an ihre Bürger.

(ir) Am vergangenen Wochenende kam es – wohl auch dank des frühlingshaften Wetters und zahlreicher Besucherinnen und Besucher – in der Stadt Eichstätt zu erhöhtem Müllaufkommen. Leider gab es aufgrund eines personellen Engpasses im Stadtbauhof zeitgleich Probleme bei der regulär eingeplanten Entsorgung. Das bittet die Stadt Eichstätt ausdrücklich zu entschuldigen.



Oberbürgermeister Josef Grienberger appelliert aber auch an die Eigenverantwortlichkeit der Bürgerinnen und Bürger: „Sollte ein Mülleimer aus welchem Grund auch immer übervoll sein, sollte sich jeder im Sinne der Nachhaltigkeit und um weniger Umweltverschmutzung bemühen - und seine Hinterlassenschaften nicht einfach rund um einen übervollen Mülleimer etwa auf die Straße oder den Gehweg stellen oder werfen. Insbesondere regulärer Hausmüll, welcher im öffentlichen Abfalleimer nichts verloren hat, führte am vergangenen Wochenende zur Überfüllung.“ Es besteht immer die Möglichkeit, den Müll mitzunehmen und an anderer passender Stelle zu entsorgen.



Hier bittet die Stadt auch um die Unterstützung der jeweiligen Unternehmer, entsprechende Angebote zu schaffen. Ebenfalls gibt es bereits viele Möglichkeiten zur Nutzung wiederverwertbarer Verpackungen, welche von einzelnehmen Unternehmern in Eichstätt bereits angeboten werden. Die Stadt wird hierzu auch auf die einzelnen Gastronomen, Eisdielen und Cafés zugehen, um die Möglichkeiten eines ganzheitlichen Ansatzes für die Stadt – zum Beispiel über ein ReCup System - zu diskutieren.

Für Fragen zum Thema Mülleimer steht Ihnen gerne das Bauamt der Stadt Eichstätt zur Verfügung.