vSamstagspilgern endet mit Andacht in Krypta



Vom Eichstätter Dom zur Wallfahrtskirche Heilig-Kreuz in Bergen führt das Samstagspilgern der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt am 3. Dezember 2022. 

(pde) Treffpunkt mit den Pilgerbegleitenden Claudia Schäble aus Eichstätt und Thomas van Vugt aus Bamberg ist um 9.30 Uhr am Eichstätter Dom. Über den Frauenberg geht es auf rund 15 Kilometer Wald- und Feldwegen nach Bergen, einem Stadtteil von Neuburg an der Donau.



Unterwegs gibt es spirituelle Impulse und eine Rast mit „adventlichen Zuckerln“ vom Begleitungsteam, eine Brotzeit und Getränke sollten die Teilnehmenden trotzdem dabeihaben. In der Krypta der Wallfahrtskirche schließt die Gruppe den Tag mit einer adventlichen Andacht ab. Im Anschluss ist eine Einkehr in einer Gastwirtschaft in Bergen geplant. Die Rückkehr nach Eichstätt erfolgt mit Privatfahrzeugen.



Anmeldung bei Pilgerbegleiterin Claudia Schäble unter der Telefonnummer (0 84 21) 50-2 45 oder per E-Mail an cschaeble@bistum-eichstaett.de. Die Teilnehmenden sind eingeladen, diesen Tag im Advent als Zeit für Ruhe und Besinnung zur Vorbereitung auf Weihnachten zu nutzen.

Das Foto zeigt die Krypte der Wallfahrtskirche Heilig-Kreuz in Bergen, wo mit einer adventlichen Andacht das Samstagspilgern am 3. Dezember 2022 endet.