Blutspendedienst bedankt sich bei Spendern



Herausragende Leistung der Spenderinnen und Spender im Freistaat.

(ir) Auch für die Blutspende war und ist das Jahr 2020 eine permanente Herausforderung. Das Blutspende-Aufkommen sah sich im Vergleich zu anderen Jahren starken, unregelmäßigen sowie nur schwer vorhersehbaren Schwankungen ausgesetzt.



Im Namen aller Patientinnen und Patienten, die sich auch während der Pandemie auf die Unterstützung Ihrer Mitmenschen verlassen können, bedankt sich der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes (BSD) bei der gesamten Blutspende-Gemeinschaft für ein herausragendes, solidarisches und kontinuierliches Engagement im Jahr 2020.



Georg Götz, Geschäftsführer des BSD, hebt hervor: „Dass wir es im Rahmen der Corona-Pandemie bis heute geschafft haben, auf Blutpräparate angewiesene Menschen lückenlos versorgen zu können, ist keineswegs selbstverständlich. Die Gewissheit, auch in schwierigen Zeiten auf eine funktionierende Gemeinschaft zählen zu können, gibt uns Hoffnung und den Antrieb für alle künftigen Herausforderungen.“



Alle Termine sowie eventuelle Änderungen, aktuelle Maßnahmen und Informationen rund um das Thema Blutspende in Zeiten von Corona sind unter der Rufnummer (08 00) 11 949 11 zwischen 8:00 Uhr und 17:00 Uhr tagesaktuell abrufbar.

Es wird aufgrund der aktuellen Situation dringend empfohlen, kurz vor dem Blutspendetermin nochmals mittels genannter Möglichkeiten zu prüfen, ob und wann der Termin stattfindet.



Die nächsten Blutspendetermine in Ingolstadt sind:

• Freitag, 4. Dezember 2020 von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr in der Grundschule Ingolstadt-Zuchering, Seeweg 7 in Zuchering
• Donnerstag, 17. Dezember 2020 von 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Ingolstädter BRK-Haus, Auf der Schanz 30 in 85049 Ingolstadt
• Montag, 21. Dezember 2020 von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr im Apian-Gymnasium, Maximilianstraße 25 in Ingolstadt