Großes Engagement für die Kommunalpolitik



Für das langjährige Engagement erhielten Ehrenamtliche die Urkunde für Kommunale Selbstverwaltung des Bayerischen Innenministers.

(ir) Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Scharpf hat am Dienstag Ingolstädterinnen und Ingolstädter ausgezeichnet, die sich seit jeweils 20 Jahren ehrenamtlich in der Kommunalpolitik engagieren: von links Ruth Kizilirmak (BZA Nordwest), Petra Volkwein (Stadtrat), Jakob Rößler (BZA Süd) und Robert Zang (BZA Mailing-Feldkirchen), es gratulierte auch Bürgermeisterin Petra Kleine (ganz links).



Oberbürgermeister Scharpf: „Kommunalpolitik hat großes Gewicht, denn sie hat unmittelbare Auswirkungen auf das Leben der Menschen vor Ort. Damit ist es eine sehr intensive Form der Politik, in meinen Augen sogar die wichtigste. Für dieses Amt opfern die Ehrenamtlichen viel Zeit: Sie sind Ansprechpartner für die Anliegen der Bürger und agieren als Sprachrohr und manchmal auch Vermittler zwischen Bevölkerung, Stadtrat und Verwaltung.“