Krötenwanderung hat begonnen


 
Bitte die aufgestellten Sammeleimer nicht berühren.

(ir) Die Krötenwanderung hat begonnen. Im Auftrag des Umweltamtes / Untere Naturschutzbehörde sind in Spitalhof entlang der Georg-Heiß-Straße die Naturschutzwächter im Einsatz. Beidseits der Straße wurden Zäune aufgestellt, die die Amphibien zu bereitgestellten Sammeleimern leiten. Von dort werden sie regelmäßig entnommen und über die Straße gebracht. Es ist wichtig, dass dies koordiniert von geschulten Personen durchgeführt wird, denn sie erfassen die Arten, das Geschlecht und unterscheiden, ob die Tiere sich auf der Hin- oder Rückwanderung zum Laichgewässer befinden.



Anhand der Zahlen können die Mitarbeiter außerdem vergleichen, ob sich die Populationsgröße verändert und gegebenenfalls die Gründe dafür suchen. Bitte auch nicht die Stöcke aus den Eimern entfernen. Sie dienen Mäusen als Fluchttreppe. Wer Interesse an der Amphibienwanderung kann, der kann sich beim Bund Naturschutz über geführte Exkursionen für Erwachsene und Kinder informieren.

Anzeige


Wer gerne dauerhaft bei der Leerung der Eimer mithelfen möchte, wendet sich an die Untere Naturschutzbehörde. Die Naturschutzwacht hat entlang der Georg-Heiß-Straße Schilder aufgestellt, die auf die Krötenwanderung hinweisen, und bittet um Beachtung.