Letzte Wünsche werden bald wahr


 
Großzügige Spende für das Herzenswunschmobil des BRK Ingolstadt.

(ir) Viele haben schon einmal von ihm gehört: dem Herzenswunschmobil. Der Kreisverband Ingolstadt hat nun für die Region so ein Fahrzeug angeschafft. Dank einer großzügigen Spende über 10.000 Euro von BRK-Vorstandsmitglied Thomas Sigi, der auch gerne selbst ab und an ehrenamtlich einen Rettungswagen besetzt, kann es bald losgehen. „Ich finde, es ist eine tolle Sache und freue mich, dass wir im Kreisverband so viel Zuspruch für das Herzenswunschmobil erhalten“, sagte er bei der Spendenübergabe.



Der speziell ausgestattete Krankentransportwagen des BRK Ingolstadt wird künftig schwerkranken Patientinnen und Patienten in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch erfüllen. So bringt ein Team aus Ehrenamtlichen die Person – gerne auch mit einem Familienangehörigen oder dem besten Freund – noch einmal zum Beispiel an den See, in die Berge oder zur Hochzeit der Tochter.

Anzeige


In Zukunft können letzte Wünsche beim Kreisverband Ingolstadt eingereicht werden. Diese werden dann in einem Team aus erfahrenen Sanitätern und einem Notarzt besprochen und überlegt, ob und wie der Wunsch umsetzbar ist. Noch im ersten Halbjahr 2019 soll die erste Fahrt stattfinden.

Wenn Sie das Herzenswunschmobil des BRK Ingolstadt unterstützen möchten, werden Spenden unter der IBAN DE53 7215 0000 0000 0173 27 und BIC BYLADEM1ING mit dem Stichwort „Herzenswunschmobil“, gerne angenommen.

Das Foto zeigt BRK-Vorstandsmitglied Thomas Sigi und den stellvertretende BRK-Kreisgeschäftsführer Joachim Steenman bei der Spendenübergabe.