Mehr als 300 Audianer bei 43 Projekten im Einsatz


 
Audi-Freiwilligentag 2019 am Samstag, 18. Mai in Ingolstadt und Umgebung. 

(ir) Wenn wir alle alles geben: Das ist das Motto des siebten Audi-Freiwilligentages, der an diesem Samstag, 18. Mai, in Ingolstadt und der Region stattfindet. Mehr als 300 Audianer packen in diesem Jahr in 43 sozialen Projekten tatkräftig mit an. Von Eichstätt über Ingolstadt bis Neuburg/Schrobenhausen und Pfaffenhofen – egal wo, die teilnehmenden Audi-Mitarbeiter geben getreu dem diesjährigen Motto alles. Zusammen mit Bewohnern des Caritas Seniorenheims St. Elisabeth zum Beispiel unternehmen sie in Eichstätt einen Ausflug zum Wochenmarkt und kehren anschließend gemeinsam zum Frühschoppen ein. Im Zoo Wasserstern in Ingolstadt schwingen die Freiwilligen bei Bau- und Malerarbeiten Kelle und Pinsel. Andere begleiten Hollerhaus-Bewohner ins Audi museum mobile und geben jeweils ganz individuelle Führungen durchs Museum. Auch die Unterstützung der Kleinsten kommt beim Audi-Freiwilligentag nicht zu kurz. Im Kindergarten St. Mauritius in Bergheim zum Beispiel packen Audianer tatkräftig mit an, um einen Spielplatz mit Barfußpfad und einer kleinen Holzwerkstatt zu bauen.



„Unsere Mitarbeiter lassen nicht nach in ihrem ehrenamtlichen Engagement für Projekte und Menschen in der Region – sie sind beim Audi-Freiwilligentag immer mit Leib und Seele dabei. Das macht uns sehr stolz“, sagt Audi-Personalvorstand Wendelin Göbel. Und Karola Frank, Betriebsrätin und stellvertretende Vorsitzende der IG Metall Vertrauenskörperleitung, ergänzt: „Beim Freiwilligentag übernehmen Audianer gesellschaftliche Verantwortung in der Region. Wir vom Betriebsrat finden: Dieses großartige Engagement unserer Kolleginnen und Kollegen hat Vorbildcharakter.“

Der Audi-Freiwilligentag ist Teil der Initiative „Audi Ehrensache” und findet jedes Jahr abwechselnd an den beiden deutschen Standorten Ingolstadt und Neckarsulm sowie bei Audi Hungaria in Győr statt. Damit übernimmt die Marke mit den Vier Ringen gesellschaftliche Verantwortung, fördert und unterstützt das soziale Engagement der Mitarbeiter. Über den Freiwilligentag hinaus können Abteilungen der AUDI AG ganzjährig im Rahmen von „Team Aktionen“ ehrenamtlich einen Tag lang soziale Projekte in der Region unterstützen.

Anzeige


Hier eine Auswahl der Projekte am Audi-Freiwilligentag:
• Caritas-Seniorenheim St. Josef in Ingolstadt: Audi-Mitarbeiter bauen mit Bewohnern des Gerolfinger Seniorenheims einen Stall für Lauf-Enten.
• Hollerhaus Ingolstadt, Wohnheim Wolfgang Adler Haus: Audi-Mitarbeiter besuchen gemeinsam mit Hollerhaus-Bewohnern das Audi museum mobile.
• Integrationskinderkrippe Grünschnabel und Integrationskindergarten Blumenwiese in Ingolstadt: Die Einrichtung benötigt wichtige Alltagshelfer, um im Tagesablauf mit den Kindern die passende Unterstützung zu haben. Die Freiwilligen bauen beispielsweise Holzkisten zur Aufbewahrung von Gartenspielsachen oder helfen bei der Gestaltung von Motorikwänden.
• Integrationskinderkrippe Villa Kunterbunt in Ingolstadt: Audi-Mitarbeiter helfen bei der Neugestaltung des Gartenhäuschens und einer Matschküche.
• Zoo Wasserstern in Ingolstadt: Im Zoo unterstützen die Freiwilligen bei allgemeinen Bau-/Umbau- und Abbrucharbeiten.
• Caritas Seniorenheim St. Elisabeth in Eichstätt: Zusammen mit den Bewohnern des Pflegeheims unternehmen Audi-Mitarbeiter einen Ausflug zum nahegelegenen Wochenmarkt mit anschließender Einkehr zum Frühschoppen.
• AWO Seniorenheim Neuburg: Senioren und Audi-Mitarbeiter gestalten ein gemeinsames Grillfest innerhalb der betreuten Wohngruppe der AWO.
• Kindergarten St. Mauritius Bergheim: Audi-Mitarbeiter unterstützen bei der Spielplatzgestaltung. Es soll unter anderem ein Barfußpfad und ein Holzbauplatz angelegt werden.
• Kinderkrippe Schatzkisterl Pörnbach: Die Betonmauer der Kinderkrippe soll neugestaltet werden. Den ersten Teil der Mauer haben Audi-Mitarbeiter bereits verschönert, nun folgt der zweite Teil.