Großzügige Spende von Grafikdesignerin


 
Der Erlös aus einer verkauften Sonderedition ging an die Neuburger Kinderklinik.

(ir) Die Grafikdesignerin Maria Veit aus Buxheim führt in ihrem Onlineshop sogenannte Baby-Meilensteinkarten. Mit diesen Karten können frischgebackene Eltern die besonderen Meilensteine im Leben ihres Neugeborenen festhalten und mit passenden Fotos in einer Erinnerungsbox aufbewahren. Auf Nachfrage einer Mutter, die ein Frühgeborenes zur Welt brachte, kam der Wunsch auf, auch spezielle Meilensteinkarten für Frühgeborene zu entwerfen.



Mit dieser Mama sowie anderen „Frühcheneltern“ und einer Fachkrankenschwester für pädiatrische Intensivpflege wurden nun spezielle Meilensteine für Frühgeborene entwickelt und als Sonderedition angeboten. Bei dieser Verkaufsaktion ging ein gewisser Betrag als Spende an die Neonatologie in der KJF Klinik Sankt Elisabeth.

Anzeige


Maria Veit besuchte jetzt die Station 16 in Neuburg, um den Erlös von 310 Euro an Chefarzt Priv.-Doz. Dr. Stephan Seeliger und an Stationsleitung Herta Wiebl persönlich zu übergeben. Mit im Gepäck hatte sie auch fünf Sets der Meilensteinkarten, die an die Eltern von Frühgeborenen übergeben werden können. Dr. Seeliger und Herta Wiebl waren von der Idee begeistert und bedankten sich für die Unterstützung der allerkleinsten Patienten in Neuburg und Ingolstadt.

Das Foto zeigt von links nach rechts Herta Wiebl, Maria Veit und Dr. Stephan Seeliger.