Hohe Auszeichnungen für Landkreisbürger




(ir) Landrat Roland Weigert ehrt zwei Frauen und fünf Männer für ihr vorbildliches Engagement in unserer Gesellschaft.

Als „beeindruckende Persönlichkeiten“ betitelt Landrat Roland Weigert die zwei Frauen und fünf Männer, denen er bei einer Feierstunde im Restaurant „aussicht“ in der Neuburger Altstadt für ihr selbstloses und vorbildliches Engagement hohe Auszeichnungen aushändigte.

Im Gepäck hatte der Landkreischef eine Rettungsmedaille, zwei Verdienstmedaillen des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, drei kommunale Verdienstmedaillen in Bronze sowie eine kommunale Dankurkunde. Die Leistung der Geehrten sei bemerkenswert, hob Landrat Weigert in seiner Rede hervor. „Bürgerschaftliches Engagement ist heute keinesfalls selbstverständlich, denn Zeit ist ein knappes Gut. Umso mehr wertschätzen wir ihren Einsatz für unsere Gesellschaft.“ Und weil immer auch die eigene Familie mitspielen muss, galt Weigerts Dank auch den Ehefrauen, Ehemännern und Lebensgefährten der Geehrten. Für die Aushändigung der Medaillen und Urkunden holte sich Weigert die Unterstützung der jeweiligen Bürgermeister.





Die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ging an:
- Anna Mayr aus Waidhofen: Sie betreut seit zwei Jahrzehnten ihren nach einem Schlaganfall pflegebedürftigen Mann, ohne einen Pflegedienst in Anspruch zu nehmen.
- Ursula Schmitt aus Neuburg: Sie setzt sich seit 16 Jahren für die Belange sozial schwacher Bürger ein und ist stellvertretende Vorsitzende und Schatzmeisterin der Neuburger Tafel

Die Rettungsmedaille erhielt:
- Martin Seitz aus Burgheim: Er rettete im April 2015 ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit einen jungen Mann aus dessen brennendem Auto.

Die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze ging an:
- Prof. Dr. Nikolaus Englert aus Schrobenhausen: Er sitzt seit 32 Jahren im Stadtrat, war zwölf Jahre Kulturreferent und sechs Jahre 2. Bürgermeister. Zudem engagierte er sich sechs Jahre im Kreistag.
- Anton Neff aus Langenmosen: Er ist seit 32 Jahren Gemeinderat, davon 14 Jahre als Stellvertreter des Bürgermeisters. Elf Jahre saß er zudem im Kreistag.
- Reinhardt Reißner aus Neuburg: Er ist nunmehr 31 Jahre im Kreistag vertreten und war Referent für Kultur, Kreisentwicklung und Tourismus sowie für berufsbildende Schulen. Elf Jahre saß er zudem im Neuburger Stadtrat.


Anzeige



Die Kommunale Dankurkunde erhielt:
- Bernhard Rödig aus Schrobenhausen: Er war acht Jahre Kreisheimatpfleger mit Schwerpunkt Archäologie. In dieser Funktion trug er maßgeblich zur Erforschung der Kreisgeschichte bei.

Das Foto zeigt Landrat Roland Weigert, wie er sieben Frauen und Männern aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen hohe Auszeichnungen überreicht.