374 Rauschgiftverstöße


 
Die Zahl der zugelassenen Fahrzeuge im Landkreis Pfaffenhofen legt um 2,6 Prozent zu.

(ir) Im Landkreis Pfaffenhofen waren zum Jahresende 2017 insgesamt 125.726 Fahrzeuge zugelassen. Dies entspricht einer Steigerung von 2,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr mit 122.541 Fahrzeugen. Wie Rudolf Plach, Leiter des Sachgebiets Verkehr am Landratsamt Pfaffenhofen mitteilte, stieg dabei die Verkehrsdichte von 987 Fahrzeugen pro 1.000 Einwohner auf 1.005 Fahrzeuge an.

Anzeige


Die Mitarbeiter der Fahrerlaubnisbehörde haben im vergangenen Jahr insgesamt 5.744 EU-Kartenführerscheine, im Vorjahr 5.887, und 810 internationale Führerscheine im Vorjahr 740, ausgehändigt.

Beim „Begleiteten Fahren ab 17“ verzeichnete das Sachgebiet Verkehr 947 Führerscheinanträge. Dies bedeutet einen Anstieg von 4,87 Prozent gegenüber dem Vorjahr mit 903.

Anzeige


Im vergangenen Jahr erfasste das Sachgebiet auch wieder die Entwicklung bei den „Verkehrssündern“. Rudolf Plach: „378 Bürgerinnen und Bürgern wurde der Führerschein durch ein Gericht oder eine Verwaltungsbehörde entzogen oder versagt.“ Im Vergleich zum Vorjahr mit 339 ist diese Zahl leicht angestiegen. Wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sind im Jahr 2017 374 Verkehrsteilnehmer, im Vorjahr 322, aufgefallen.