ADFC startet Online-Umfrage zur Fahrradfreundlichkeit


 
Unsere Redaktion erreichte das „Blitzlicht der Woche“ von Schrobenhausens Bürgermeister Karlheinz Stephan, das wir nachfolgend veröffentlichen:

„Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

fahren Sie gerne mit dem Fahrrad? Unstrittig ein umweltfreundliches und dazu gesundes Fortbewegungsmittel. Aber Fahrradfahren macht nur dann Spaß, wenn man sich sicher und ohne Hindernisse fortbewegen kann. Fahrradfreundlichkeit ist deswegen ein erklärtes Ziel der Stadtpolitik, außerdem ein wichtiger Mosaikstein für Familien- und Klimafreundlichkeit.

Deswegen ist Schrobenhausen auch Gründungmitglied in der „Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundliche Kommunen in Bayern" (AGFK) und nimmt schon seit vielen Jahren am bayernweit organisierten Städtewettbewerb „Stadtradeln" teil.




Jetzt hat der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) eine Online-Umfrage gestartet, wie die Fahrradfreundlichkeit der deutschen Städte und Gemeinden aus der Sicht der Radlerinnen und Radler bewertet wird. Der Fragenkatalog ist im Internet unter www.fahrradklima-test.de  aufrufbar.

Ich hab‘s getan und meine subjektive Bewertung abgegeben. Ich möchte Sie dazu ermuntern, das auch zu tun. Sicher gibt es noch Vieles, was verbesserungswürdig ist. Nur wenn viele Bürgerinnen und Bürger an der Abstimmung teilnehmen, wird ein verlässliches Stimmungsbild erzeugt, wie Schrobenhausen im Vergleich zu den anderen Städten abschneidet.


Anzeige


Ich bin schon gespannt auf das Ergebnis, das uns der ADFC dann nach Abschluss der Kampagne 2018 mitteilen wird. Deswegen meine Bitte: Klicken Sie mit - für ein noch fahrradfreundlicheres Schrobenhausen.

Ihre Meinung interessiert mich. Bitte rufen Sie mich unter (0 82 52) 90-2 40 an.

Karlheinz Stephan

Erster Bürgermeister“