Rathaussanierung erhält Zuschüsse


 
Für die Sanierung und Modernisierung des Rathauses erhält die Stadt Schrobenhausen von der bayerischen Landesstiftung einen Zuschuss von 364.000 Euro.

(ir) Bayerns Ministerpräsident Markus Söder, Vorsitzender der Stiftung, ließ der Stadtverwaltung Schrobenhausen vor kurzem den Bewilligungsbescheid zukommen. Die Bayerische Landesstiftung bezuschusst unter anderem im kulturellen Bereich Erhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen von bedeutenden Bau- und Kunstdenkmälern. Insgesamt gingen für die Sanierung des Rathauses bis jetzt Zuschüsse in Höhe von gut 400.000 Euro ein.



Die Bayerische Landesstiftung, die ihre Gründung der Vereinigung der Bayerischen Staatsbank mit der Vereinsbank verdankt, besteht seit 1972. Bayern war bereits damals Vorreiter bei der Privatisierung wobei der Verkaufserlös nicht einfach dem Staatshaushalt zugeschlagen, sondern weit vorausschauend ein eigenständiges, dauerhaftes und flexibles Förderinstrument geschaffen wurde. Als rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts verfolgt sie gemeinnützige und mildtätige Zwecke auf sozialem und kulturellem Gebiet.

Anzeige


Seit der Gründung der Stiftung wurden im kulturellen und sozialen Bereich für über 10.000 Projekte Zuschüsse mit einem Gesamtvolumen von rund 600 Millionen Euro bewilligt. Dabei geht die Bandbreite der Förderung von wenigen Tausend Euro bis zu Maßnahmen, die mit mehreren Hunderttausend Euro oder in Ausnahmefällen auch mit einem Millionenbetrag gefördert werden.