Altstadttheater ebenfalls geschlossen


 
Das Ingolstädter Altstadttheater hat sich wegen der momentanen Lage schweren Herzens dazu entschlossen, den Spielbetrieb ab sofort einzustellen und sämtliche Veranstaltungen bis 19. April 2020 abzusagen. 

(ir) „Die Gesundheit unserer Zuschauer hat für uns oberste Priorität“, teilte Leni Brem-Keil am gestrigen Donnerstag mit. Und sie fügte hinzu: „Ein Teil unseres Theaterpublikums entspricht der Hauptrisikogruppe, es sind viele Menschen auf engem Raum und die Lüftungs-Möglichkeiten sind bei uns leider eingeschränkt. All das sind erhöhte Risikofaktoren. Mit dieser Schließung folgen wir auch einer Empfehlung der Stadt und des Gesundheitsamtes.



Wir werden nun prüfen, ob und wann alle entfallenen Vorstellungen nachgeholt werden können und so bald wie möglich die neuen Termine bekanntgeben. Das wird allerdings einige Zeit in Anspruch nehmen. Bereits gekaufte Karten können jederzeit zurückgegeben oder umgetauscht werden beziehungsweise behalten sie ihre Gültigkeit für die Ersatztermine.



Da wir als Freies Theater nur mit freischaffenden KünstlerInnen arbeiten und auch diesen gegenüber eine Verantwortung haben, ist es uns wichtig, auch hier unserer Fürsorgepflicht nachzukommen, niemanden finanziell im Regen stehen zu lassen und hiermit auch auf diese aktuelle und kommende Notsituation vieler Kreativer hinzuweisen. Deshalb appellieren wir eindringlich, dass auch von staatlicher Seite dringend notwendige Hilfsfonds eingerichtet werden, um die existenzbedrohende Situation vieler freischaffender Künstler abzumildern.“