Führung durch die Sonderausstellung


 
Das „Georgianum – ein Ingolstädter Bauwerk im Strom der Zeit“. 

(ir) Das Stadtmuseum Ingolstadt lädt am Sonntag, 23. Dezember 2018 um 14:00 Uhr zu einer Führung durch die Sonderausstellung „Georgianum – ein Ingolstädter Bauwerk im Strom der Zeit“ ein.

In der Geschichte der Universität Ingolstadt ist die Stiftung des Collegium Georgianum 1494 ein wichtiger Meilenstein. Bedeutet dies doch, neben den gängigen Bursen, eine neue Form der Unterstützung für mittellose Studenten durch den Landesherrn. Zunächst den Studenten der Artistenfakultät vorbehalten, entwickelt es sich zu einem Priesterseminar, das es heute auch noch ist.



Die Ausstellung zeichnet die Geschichte des Hauses, das Leben seiner Bewohner nach. Die Organisation des Kollegs und die Liste seiner Regenten zeigen seit dem 16. Jahrhundert den Spagat der Stiftung zwischen Interessen der Universität und den der Landesherren unter jesuitischem Einfluss.

Kartenvorverkauf an der Museumskasse, Telefonnummer (08 41) 3 05-18 85.