gesundmitkunst – Der Weg zum Künstler in uns


 
Bei einem Workshop können sich Interessierte unter Begleitung einer Kunstpädagogin und Kunsttherapeutin kreativ ausleben.

(ir) Im Rahmen von Stadtkultur Netzwerk Bayrischer Städte e.V., gefördert von der AOK Bayern, bietet das Museum für Konkrete Kunst ab 15. Oktober 2019 an fünf Terminen die Möglichkeit, sich eine künstlerische Auszeit zu gönnen. In Form eines Workshops, durchgeführt und begleitet von einer Kunstpädagogin und einer Kunsttherapeutin, können sich die Teilnehmer durch künstlerische Reflektion und Betätigung kreativ ausleben und dabei ihre Gesundheit stärken.

Zum Nachdenken über Kunst und Künstler beginnt „Der Weg zum Künstler in uns“ im Museum. Bei einer kurzen, durch eine Museumspädagogin angeleiteten Werkbetrachtung lassen die Zuhörer Kunst und Raum auf sich wirken. Anschließend besteht die Möglichkeit, Gedanken in der Gruppe auszutauschen.



Im zweiten Schritt werden die Teilnehmenden im Atelier selbst aktiv. Ohne Leistungsdruck und Stress wird mittels Farbe und künstlerischem Material Kontakt aufgenommen zur eigenen individuellen künstlerischen Art. Unter Begleitung einer Kunsttherapeutin besteht Raum, den Malprozess für sich selbst zu reflektieren oder mit der Gruppe ins Gespräch zu kommen. Dabei kann sich über aktuelle Stresssituationen, Probleme und Bedürfnisse unterhalten werden.

Die Workshop-Reihe umfasst fünf Einheiten à 2,5 Stunden, am 15. Oktober, 5. November, 12. November, 26. November und 10. Dezember 2019, jeweils von 18:00 Uhr bis 20:30 Uhr. Eine Teilnahme ist nur möglich, wenn alle Termine wahrgenommen werden können.

Anzeige


Der Workshop richtet sich an Menschen mit dem Wunsch nach Veränderung und/oder Anpassungsschwierigkeiten durch Veränderung, wie beispielsweise ein neuer Lebensabschnitt, Sinnverlust und Suche, Verlust der Arbeit oder eines Menschen, Neuorientierung nach Trennung etc., und hat neben der ästhetischen Bildung und der Steigerung der Kreativität und Lebensqualität, das Ziel der Entspannung und Unterstützung der Sinnstiftung.

Die Anmeldung erfolgt per E-Mail über kunstvermittlung@ingolstadt.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.