Meditation in der Gemäldeausstellung


 
Am Sonntag, 10. Februar 2019 um 15:00 Uhr bietet das Deutsche Medizinhistorische Museum die Möglichkeit, an einer Meditations-Stunde mit Patricia Jacobsen teilzunehmen. 

(ir) Das Besondere an der Meditationsstunde ist, dass sie in der aktuellen Ausstellung „radikal analog“ des Deutschen Medizinhistorischen Museums stattfindet.



Die Ausstellung „radikal analog“ macht ein Gegenangebot zur hektischen Welt der digitalen Bilder. Sie lädt dazu ein, zur Ruhe zu kommen und die Motive auf sich wirken zu lassen. Deshalb finden im Begleitprogramm zu dieser Ausstellung auch Meditationen statt – umgeben von 125 Gemälden aus fünf Jahrhunderten und unter der sensiblen Anleitung durch die erfahrene Meditationslehrerin Patricia Jacobsen.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig. Die Meditation dauert 60 Minuten. Es ist der Eintritt zuzüglich 2,50 Euro Führungsgebühr zu entrichten.