Michael Schölß – Farbe öffnet Wege


 
Der Künstler stellt in der Städtischen Galerie im Theater Ingolstadt aus.

(ir) Der Künstler und Kunsterzieher Michael Schölß leistet seit über vier Jahrzehnten einen wichtigen Beitrag für das Kunstschaffen und Kunstverständnis in Ingolstadt. Nun zeigt er anlässlich seines 70. Geburtstages im vergangenen Jahr eine Ausstellung zum Themenkomplex „Landschaft“ in der städtischen Galerie im Theater.

Anzeige


In der Ausstellung „Farbe öffnet Wege“ präsentiert der Ingolstädter Künstler eine Retrospektive seiner umfangreichen Landschaftsstudien der letzten zehn Jahre. Die Landschaft als gelebte Lebenswelt rückte im Laufe seiner künstlerischen Tätigkeit immer stärker in den Fokus. Seine Werke zeigen immer wieder zerbrochene, relikthafte und brüchige Gebilde und Strukturen. Landschaft wird zergliedert und auf archaische Grundformen reduziert. Ebenso sichtbar ist der Dialog zwischen Farben und Formen, der in einem intuitiv geführten Malprozess entsteht und stark von der Auseinandersetzung des Malers mit Musik beeinflusst ist.

Anzeige


Die Ausstellung wird am Samstag, 24. Februar um 18:00 Uhr eröffnet. Nach einer Begrüßung durch Gabriel Engert, den Kulturreferenten der Stadt Ingolstadt folgt eine Einführung durch Simone Schimpf, der Direktorin des Museums für Konkrete Kunst. Die musikalische Umrahmung gestalten Nikolaj Tarasov mit der Flöte und Dr. Ulrich Sommerrock an der Laute.

Öffnungszeiten sind in der Zeit von 25. Februar bis 1. April donnerstags bis Sonntag von 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr.