Premierenvorschau im Herbst


 
Die Sommerpause des Stadttheaters ist vorbei und die Zeit ohne das bunte Theatertreiben hat ein Ende. 

(ir) Mit dem Spielzeitcocktail am Samstag, 21. September 2019, startet das Ingolstädter Stadttheater in die Saison 2019/20, die ganz im Zeichen der „Liebe“ steht. Nachfolgend ein kleiner Premieren-Appetizer:

Das Musical „The Black Rider. The Casting of the Magic Bullets“ macht den Auftakt im Großen Haus. Ob der Pakt mit dem Teufel Wilhelm dabei hilft, bei den Eltern seiner Angebeteten zu punkten, können Sie ab dem 28. September 2019 auf der Bühne sehen. Für den musikalischen Anstrich sorgt eine siebenköpfige Band, die mit Banjo, Gitarre, Klavier und Co. die Kompositionen von Tom Waits erklingen lassen. Obendrauf feiern Theresa Weihmayr und Philip Lemke mit dieser Produktion ihren Einstand am Stadttheater Ingolstadt – eine gute Möglichkeit, die beiden Neuzugänge im Theaterensemble erstmals in Aktion zu erleben.

Mit dem Musiktheater „Lenya Story – Ein Liebeslied“ wird am 3. Oktober 2019 im Studio im Herzogskasten eröffnet. Lotte Lenya (Ingrid Cannonier) und Kurt Weill (Ralf Lichtenberg) nehmen Sie mit auf eine Zeitreise in ihr bewegtes Leben. Von Wien über Berlin nach Paris und New York - als schillerndes Liebespaar und Ausnahmekünstler feiern die Sängerin und der Komponist trotz aller Widrigkeiten große Erfolge.



Mit dem Stück „Rose und Regen, Schwert und Wunde“ startet das Junge Theater in die neue Spielzeit. Mit dieser Adaption von Shakespeares Sommernachtstraum zaubert Julia Mayr erneut einen Klassiker für junges Publikum auf die Werkstattbühne. Welche Irrungen und Wirrungen die vier Liebenden Lysander, Helena, Demetrius und Hermia im Zauberwald erfahren, und wie Puck für reichlich Chaos sorgt, ist ab dem 5. Oktober 2019 in der Werkstatt zu sehen.

Am 10. Oktober 2019 wird mit „In a Land called Honalee. Ein ‚Peter, Paul and Mary‘-Abend“ die Evergreens der Folkszene gefeiert. Dreh und Angelpunkt ist die Band „Peter, Paul & Mary“, die in den 60er-Jahren mit Kultsongs wie „Blowin‘ in the Wind“ und „Lemon Tree“ die Musikwelt aufmischte. Gänsehautmomente und interessante Einblicke Backstage garantiert.

Auch diese Spielzeit hält abwechslungsreiche Gastspiele für Sie bereit: Den Anfang macht die Danish Dance Company mit „SIREN“. Das Tanztheater nimmt Sie mit auf eine abenteuerliche Seereise, in die Tiefen des Meeres und die todbringende Welt der Sirenen. Wird es den Seefahrern gelingen, sich dem lieblichen Gesang der Sirenen zu entziehen und dem Tod an den Klippen zu entgehen? Die dänische Tanzkompanie lässt zeitgenössischen und klassischen Tanz zu außergewöhnlichen, emotionalen Choreografien verschmelzen und hat sich damit weltweit einen Namen gemacht.

Anzeige


Interesse geweckt? Der Vorverkaufs- und Reservierungsstart für die Vorstellungen im September, Oktober und November beginnt ab Freitag, 13. September 2019.

Der Abo-Verkauf läuft noch. Seit Dienstag, 10. September 2019 ist die Theaterkasse wieder zu den regulären Öffnungszeiten geöffnet und telefonisch zu erreichen.

Öffnungszeiten der Theaterkasse:
Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag von 10:00 Uhr bis 12.30 Uhr

Telefonischer Kartenvorverkauf
Montag bis Freitag von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und Montag bis Donnerstag von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Samstag von 9.00 Uhr bis 11:00 Uhr