Schwer verletzter Autofahrer (39)


 
Bei einem Auffahrunfall wurden vier Menschen verletzt. Die Polizei schätzte den entstandenen Gesamtsachschaden auf eine Höhe von etwa 32.000 Euro.

(ir) Nach dem Frontalzusammenstoß auf der Staatsstraße 2233, bei dem ein 79-jähriger Pkw-Lenker mit einer 39-jährigen Autofahrerin kollidierte, bildete sich ein Stau.

Siehe Erstmeldung: Autofahrer (79) missachtet Vorfahrt

Anzeige


Gegen 17:15 Uhr ereignete sich im Stau dieses Unfalls eine weitere Kollision. Eine 67-jährige Pkw-Fahrerin hatte das Stauende zu spät erkannt und fuhr auf das hinterste Fahrzeug auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurden noch zwei davorstehende Fahrzeuge aufeinander geschoben.

Anzeige


Alle vier beteiligten Fahrzeugführer sowie ein Beifahrer wurden bei dem Unfall verletzt. Der 39-jährige Autofahrer am Stauende sogar schwer. Der Gesamtschaden an den vier Fahrzeugen wurde von der Polizei auf rund 32.000 Euro geschätzt. Die Freiwillige Feuerwehr aus Münchsmünster war zur Absicherung und Verkehrslenkung mit 15 Einsatzkräften an der Unfallstelle.

Anzeige