Messerattacke in Unterkunft


  
Zwei Bewohner einer Asylbewerberunterkunft gerieten wiederholt in Streit.

(ir) Wie die Polizei mitteilte, gerieten am frühen Sonntagnachmittag zwei Bewohner einer Asylbewerberunterkunft in der Ingolstädter Marie-Curie-Straße aus bislang unbekanntem Grund in Streit. „Nachdem beide schon in der Nacht zuvor eine Auseinandersetzung gehabt hatten, trafen die Kontrahenten gegen 13:30 Uhr in einem Zimmer der Unterkunft erneut aufeinander“, so ein Sprecher der Ingolstädter Polizei.



Und er fügte hinzu: „Dabei schlugen die beiden aufeinander ein und bespuckten sich. Der jüngere von beiden, ein 23-jähriger Somalier, bewaffnete sich während des Streits mit einem Obstmesser und attackierte damit seinen Landsmann.“ Der Angegriffene Flüchtling zog sich dabei leichte Kratzwunden in einer Handfläche sowie eine oberflächliche Schnittwunde an einem Handgelenk zu.

Anzeige


Die Polizei hat gegen den 23-Jährigen Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Sein 31-jähriger Kontrahent muss sich wegen Körperverletzung und Beleidigung strafrechtlich verantworten.